| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Komödien, Comedy und Kabarett

Düsseldorf. Humorvoll, grotesk und manchmal auch bitterböse präsentieren sich Düsseldorfs Boulevardtheater und Bühnen an diesem Wochenende. Von Dagmar Haas-Pilwat

Der Quatsch Comedy Club geht in die nächste Runde. Zum Brüllen komisch, eigensinnig und immer für eine Überraschung gut. Fünf Künstler gehen in zwei Shows auf eine Mission, denn in Düsseldorf soll es heiter werden. Für diesen guten Zweck bringen die Stand-Up-Comedians Marek Fis, Sebastian Krämer, Masud, Don Clarke und Moderator Markus Barth ihre frischeste Ware am Samstag und Sonntag, jeweils um 20 Uhr, im Capitol Theater an den Mann.

Culture-Club der Kulturetten Das Pop-Duo "Léger", Kabarettistin Nora Boeckler sowie Sängerin und Travestie-Ikone Cassy Carrington sind die Gäste im Culture-Club am Sonntag, 19 Uhr, in der Jazz-Schmiede. Das Ensemble der Kulturetten bleibt auch in der neuen Saison seinem Stil treu: Schrill, schwul, lesbisch und immer etwas neben der Spur. Unter den Pseudonymen Jean Tatü, Priscilla con Leché, Tiffy von Hülshorst und Sir Micha präsentieren sie seit 20 Jahren den Culture-Club: Das aktuelle Motto lautet "Oktoberfest".

Das Theater an der Kö in den Schadow Arkaden schickt die Große Koalition in der Polit-Komödie "Mutti" wegen der ständigen Querelen in eine gruppenpsychologische Maßnahme. Und es wird sich zeigen, ob die Große Koalition noch zu retten ist. Das groteske Stück unter der Regie von René Heinersdorff hinterfragt das Politik-Quartett rund um "Mutti" Angela (alias Dorkas Kiefer) augenzwinkernd im Sinne des Boulevard-Theaters und mit einer Prise Sarkasmus.

In der Komödie an der Steinstraße wird "Mein perfekter Partner" gesucht. Thematisiert werden die Auswirkungen der digitalen Revolution auf die Liebe mit all ihren Verwirrungen und die Versprechungen der Dating-Agenturen. In der Komödie von Gary Owen stehen Andreas Elsholz, Stefan Bockelmann, Tatjana Kästel, Ulrich Schmissat und Wanda Worch auf der Bühne.

"Keine weiteren Fragen" heißt das neue Programm, mit dem Christian Ehring morgen, 20 Uhr, im Kom(m)ödchen Deutschland-Premiere feiert. Eingeweihte kennen ihn auch als Partner von Oliver Welke in der ZDF Heute Show. Schon weitaus länger jedoch kultiviert er seine Liebe zur Bühne, jenem antiquierten Kommunikationsmittel in analogem HD. Sein neues Solo ist ein assoziativer Monolog mit Gesang und ein aktueller Lagebericht aus dem Komfortzonenrandgebiet.

Von Stauffenberg zu Guttenberg heißt das Programm, mit dem der Hamburger Sebastian Schnoy am Samstag, 20 Uhr, im Kabarett Flin gastiert. Nach dem Motto "Adel patzt immer kurz vor Schluss" liefert er sein brandneues Geschichtskabarett. Der Hamburger plaudert witzig, spritzig und zynisch von Eliten und Nieten und davon, wie man sie wieder los wird. Integration ist alles - doch noch immer leben in Europa Großfamilien, völlig abgeschottet vom Rest der Gesellschaft. Sie werden "amused" sein.

Ein Kabarettkonzert bietet Felix Oliver Scheep am Samstag, 20 Uhr, in der Freizeitstätte Garath. Seinen Solo-Abend zwischen Chanson und Klavierkabarett nennt der Künstler "ZeitLoope".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Komödien, Comedy und Kabarett


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.