| 15.18 Uhr

Düsseldorf/Thessaloniki
Performance: Ein schwarzes Menschen-Quadrat für Thessaloniki

Künstler Kuball aus Düsseldorf will "Schwarzes Quadrat" nachstellen
Mischa Kuball erwartet 500 bis 600 Teilnehmer. FOTO: dpa, ve vfd
Düsseldorf/Thessaloniki. Das "Schwarze Quadrat" von Kasimir Malewitsch ist eines der wichtigsten Kunstwerke der Avantgarde. Nun sollen Hunderte Menschen das Bild nachstellen - in Griechenland.

Das "Schwarze Quadrat auf weißem Grund" des russischen Malers Kasimir Malewitsch (1879-1935) ist eine Ikone der Avantgarde: 100 Jahre nach der Entstehung des für die Kunstgeschichte revolutionären Bildes stellt der Düsseldorfer Konzeptkünstler Mischa Kuball das "Schwarze Quadrat" mit Menschen nach - und zwar in der griechischen Stadt Thessaloniki.

In einem Aufruf auf Englisch und griechisch lädt Kuball alle Interessierten ein, am 16. September in schwarz oder weiß gekleidet an der Performance "Public Square" teilzunehmen. Er erwarte 500 bis 600 Teilnehmer, die sich zu einem weiß umrandeten schwarzen Quadrat formieren sollen und dann als lebendes Kunstwerk etwa eine Stunde durch Thessaloniki ziehen, sagte Kuball am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Die vom Goethe-Institut und dem Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) unterstützte Kunstaktion ist Teil der 5. Biennale von Thessaloniki.

Für Kuball (55) ist die Performance angesichts der durch die griechischen Schuldenkrise angespannten Beziehungen zwischen Deutschland und Griechenland auch eine politische Aktion. "Ich will den Blick von Deutschland auf die Zivilgesellschaft Griechenlands richten und das rückkoppeln mit einer sozialen Utopie und der Frage, wie wir leben", sagte der Professor für Medienkunst.

Ganz im Sinne der russischen Künstler am Vorabend der Oktoberrevolution sei die Performance auch eine Demonstration für Kunst im öffentlichen Raum. "Ich habe ein großes Problem damit, dass sich die Leute heute mit einem Like-Klick zu Flüchtlingsfragen und wirtschaftlichen Problemen äußern, anstatt selber wieder präsent zu sein."

Bereits 2007 hatte Kuball ein schwarzes Quadrat aus mehr als 600 Menschen durch Hamburg ziehen lassen.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Künstler Kuball aus Düsseldorf will "Schwarzes Quadrat" nachstellen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.