| 00.00 Uhr

Veranstaltungstipps
Kultur für Kurzentschlossene

Veranstaltungstipps: Kultur für Kurzentschlossene
Die Düsseldorfer Kultband "Porno al Forno" sorgt am Freitag für Stimmung im Treibgut. FOTO: Peter Riese
Düsseldorf. Spanische und chinesische Nächte, Sommerfest, Kabarett, Open-Air-Kino, Mitmach-Kunst und Lesung - sieben Tipps, für die es noch Karten gibt. Von Dagmar Haas-Pilwat

Spanischer Abend Ganz gleich, ob der Sommer mitspielt oder nicht: Am Dienstag, 19 Uhr, serviert das Zakk in Biergarten oder Halle köstliche Tapas und temperamentvolle Flamenco-Klänge. Diesmal mit den Los Jaranas.

Shanghai Nights Die neue Show im Apollo-Theater ist eine Zeitreise in das Shanghai der 1930er und 1940er Jahre. Sie erzählt die Geschichte chinesischer Weltklasseartistik, von der Aufhebung der Schwerkraft und akrobatischen Wundern voller Poesie und optischen Überraschungen.

Die Show macht mit einer fremden Kultur bekannt. Der Zauber Chinas in einer Produktion des Chinesischen Nationalzirkus ist am Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag, 20 Uhr, sowie Samstag, 16 Uhr und Sonntag, 14 und 18 Uhr, zu erleben.

Lesung Hinterhöfe bergen oftmals ein Geheimnis, sind Heimstätte für Ateliers und bilden manchmal auch die Bühne für eine Lesung. Am Donnerstag, 19 Uhr, stellt das Zakk die drei Autoren Jaromir Konecny, André Herrmann und Sven Hensel bei einer Hinterhoflesung vor. Die Herrenrunde hat bereits Erfahrungen auf den Slambühnen der Republik gemacht. So wird beispielsweise Sven Hensel zeigen, warum er der aktuelle NRW-Meister der Poetry Slam ist.

Sommerfest Wenn das Treibgut am Freitag, 20 Uhr, seine Pforten öffnet und zum Sommerfest lädt, sind die sieben Jungs der Kultband "Porno al Forno" mit am Start. Sie sind bekannt für ihre schrillen Kostüme und breitgefächerten Cover-Songs. Gute Laune und echtes Beach-Feeling stehen ebenso auf dem Programm wie kühle Drinks und Cocktails.

Kabarett Komik zwischen Feingeist und grober Leberwurst präsentiert Sebastian Nitsch am Freitag, 20 Uhr, im Kom(m)ödchen mit seinem Programm Unsterblichkeitsbatzen. Weil wir im Alltag unglaublich viel Unsinn einfach so hinnehmen, spielt sich Sebastian Nitsch als Zollbeamter an unserer Bewusstseinsgrenze auf: Er sagt "Stopp!" und öffnet dann alle Mogelpackungen, die wir so durch unser Leben schmuggeln. Gemeinsam mit dem Publikum schaut er dann dort hinein.

Fest der Farben Große und kleine Besucher sind am Samstag zum Fest der Farben ins KIT, Kunst im Tunnel, eingeladen. Dort stehen von 14 bis 20 Uhr Workshops mit Acrylfarben, Pastellkreiden und Teigrollen als Pinsel auf dem Programm. Windräder werden gebaut und bunte Farbeier auf Leinwände geworfen. Dazu gibt es Gespräche mit Künstlern, Luftballon-Aktionen und Musik.

Open-Air-Kino Mit dem Film "Who am I - Kein System ist sicher" von Regisseur Baron Bo Odar läutet die Filmwerkstatt am Samstag, 21 Uhr, die Cyberthriller-Nacht ein. In dem spannenden Film aus dem Jahr 2014 um einen Hacker in Berlin sind unter anderem Tom Schilling, Elyas M'Barek, Hannah Herzsprung und Wotan Wilke Möhring in den Hauptrollen zu sehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungstipps: Kultur für Kurzentschlossene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.