| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Kultur für Kurzentschlossene

Düsseldorf. Vortrag, Konzert, Flamenco, Schlager, Schauspiel - sieben Veranstaltungen, für die es im Laufe der Woche noch Karten gibt. Von Dagmar Haas-Pilwat

Vortrag Als die Schumanns 850 im Rheinland ankamen, fühlte sich der Komponist angeweht "von einem so frischen künstlerischen Geist". Doch der glückliche Auftakt als Musikdirektor war kurz. Ulrich Meyer-Doerpinghaus spricht am Dienstag, 20 Uhr, im Heine-Institut über die letzten Jahre des Künstlerehepaares in Düsseldorf bis zum Tod Robert Schumanns vor 60 Jahren in der Heilanstalt in Bonn-Endenich.

Rap Manche nennen ihn Prinz Pi, andere bei seinem Pseudonym "Prinz Porno". Sicher ist, dass sein 2015er Album einen lockeren Platz eins in den Charts belegte und Friedrich Kautz, so der bürgerliche Name des Rappers aus Charlottenburg, nun ein neues Werk im Gepäck hat. Sein Gastspiel im Stahlwerk ist am Donnerstag, 20 Uhr. Schlagerparade "Nutten, Koks und frische Erdbeeren - die Geschichte des deutschen Schlagers rollen Mary Roos und Wolfgang Trepper am Donnerstag, 20 Uhr, im Savoy Theater auf. Die beiden wissen, um was es hinter den Kulissen des deutschen Schlagers geht und ging.

Flamenco In der Inszenierung "Danza 220V" am Freitag, 20 Uhr, im Tanzhaus NRW verschmilzt der Tanz von Rafael Estévez, Valeriano Paños und Jordi Vilaseca mit den elektronischen Klängen des Avantgarde-Elektro-Musikers Daniel Muñoz. Das Stück taucht ein in die traditionelle Welt des Flamencos und schafft es, durch den raffinierten Soundteppich und die eindrucksvolle Stimme der Sängerin Sandra Carrasco eine zeitgenössische Sprache zu finden. Die Kompanie Estévez/Paños gehört zu den renommiertesten Gruppen der modernen spanischen Flamenco-Szene.

Musikzimmer Lauschen, singen und musizieren. Das Musikzimmer lädt Samstag, 16 Uhr, Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren ein, gemeinsam mit ihren Eltern und Großeltern an interaktiven Konzerten teilzunehmen und in der direkten Begegnung mit Musikern die Möglichkeiten der Klangerzeugung zu erfahren.

Schauspiel Die Premiere für das Stück "Wir sind keine Barbaren" ist am Samstag, 20 Uhr, im Central auf der Kleinen Bühne. Die Handlung: Zwei Paare verbringen einen Abend miteinander. Die Männer begeistern sich für Riesenflachbildschirme, die Frauen für Yoga und Pilates. Doch als ein Fremder an die Tür klopft und Barbara besessen von dem Leid des Vertriebenen zu sein scheint und die egoistische, engherzige Haltung der anderen geißelt, ist es vorbei mit der Höflichkeit unter den Freunden.

Am Sonntag zeigt das Junge Schauspielhaus "Alice im Wunderland". Weil im Wunderland andere Regeln herrschen, geht es um die Frage: Wer bin ich? Was macht mich aus? Die Geschichte ist geeignet für Kinder ab sechs Jahren. Konzert In der Tonhalle spielen die Düsseldorfer Symphoniker unter der Leitung von Dimitry Liss am Freitag, 20 Uhr, und am Sonntag, 11 Uhr, Werke von Beavers, Poulenc und Dvorák. Am Klavier sitzen Arthur und Lucas Jussen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Kultur für Kurzentschlossene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.