| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Kultur für Kurzentschlossene

Düsseldorf. Kabarett, Konzert, Comedy, Ballett und Theater: Fünf Veranstaltungs-Tipps, für die es im Laufe der Woche Karten gibt. Von Dagmar Haas-Pilwat

Konzert Fünf international dekorierte Musiker haben sich für das Finale des Schumannfests 2016 verabredet. Versammelt um den Preisträger des Concours Reine Elisabeth, Severin von Eckardstein, feiern sie Mittwoch, 20 Uhr, in der Tonhalle, Ehrenhof 1, Schumanns 206. Geburtstag. Zu zweit, zu dritt und schließlich mit dem Kammermusik-Hauptwerk des Paten: dem Klavierquartett Es-Dur. Karten kosten ab 19 Euro, www.westicket.de.

Kabarett Der Deutsche neigt zu skurrilen Verhaltensweisen. Von der Kanzlerin hat er die Schnauze voll, wählen sie aber fleißig wieder. Er wundert sich über das Aussterben der Innenstädte, fährt aber regelmäßig mit seinem SUV ins Qutlet-Center. Er träumt von Anarchie, weiß aber nicht, bei welchem Amt man dafür einen Antrag stellen muss. Kurzum, der Deutsche leidet gerne und Jens Neutag weiß auch an was: am Deutschland-Syndrom. Weitere Beispiele liefert der Kabarettist Mittwoch, 20 Uhr, im Theateratelier Takelgarn, Philipp-Reis-Straße 10. Karten kosten 16 Euro.

Ballett Mit Uraufführungen schließt Ballett-Direktor Martin Schläpfer die Spielsaison. Neben "Tenebre" von Hubert Essakow und "Different Dialogues" von Nils Christe zeigt das Ballett am Rhein mit "Esplanade" erstmals ein Werk Paul Taylors. Am Pult der Düsseldorfer Symphoniker ist Sonntag, 18.30 Uhr, in der Oper am Rhein, Heinrich-Heine-Allee 16a, Kapellmeister Aziz Shokhakimov zu erleben. Solisten in Bachs und Philip Glass' Violinkonzerten sind die Konzertmeister Franziska Früh, Dragos Manza, Egor Grechishnikov und Emilian Piedicuta und Bryce Dessners. Karten gibt es ab 19,80 eurounter www.westticket.de.

Comedy Fünf Jahre gibt es den Quatsch Comedy Club jetzt schon im Club im Capitol Theater. Was anfing als Schnapsidee unter dem Titel "Thomas Hermanns Live Show, ist inzwischen eine feste Größe im Humorgeschehen NRWs geworden. Freitag und Samstag, 20 Uhr, geht der Vorhang im Theater an der Erkrather Straße 30, wieder hoch. Tickets gibt es ab 26,35 Euro unter www.westticket.de.

Gastspiel Der Zirkus Upsala aus St. Petersburg macht Station im Jungen Schauspielhaus, Münsterstraße 446. Er verknüpft professionelle Zirkus- und Theaterkunst mit Sozialarbeit, und Kinder und Jugendliche aus sozialen Risikogruppen werden mit Hilfe der Zirkuspädagogik in die Gesellschaft integriert. Sie trainieren täglich im Zirkus und treten nicht nur vor heimischem Publikum, sondern auch auf internationalen Zirkusfestivals und bei Europatourneen auf. Das ungewöhnliche Projekt läuft seit 16 Jahren überaus erfolgreich. Das aktuelle Programm "Der Ping-Pong-Effekt" wurde überarbeitet und durch viele Tricks ergänzt. Die Aufführungen sind am Samstag, um 15 und 18 Uhr, Karten kosten 10 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Kultur für Kurzentschlossene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.