| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Kultur für Kurzentschlossene

Düsseldorf. Lesung, Kabarett, Konzert, Komödie, Kino, Varieté und Theater: Sieben Veranstaltungen, für die es im Laufe der Woche noch Karten gibt. Von Dagmar Haas-Pilwat

Lesung Manch ein Hinterhof in Düsseldorf birgt etwas zum Entdecken - mal ist es ein Café, mal ein verwunschener Garten. Und an drei Terminen im Jahr findet sich dort sogar eine Open-Air-Lesebühne. "Hinterhoflesung" nennt sich das Konzept, zu dem das Zakk, Fichtenstraße 40, an verschiedene Orte einlädt. Auftakt ist am Donnerstag um 19 Uhr in der Druckerei Numrowski, Behrenstraße 10, mit den Autoren Selim Özdogan (Foto), Pierre Jarawan und Luzie Schwieder. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Kabarett Das aktuelle Kabarettsolo von Vera Deckers nimmt ein Thema ins Visier, das uns alle angeht: Kommunikation. Am Donnerstag im Kurhaus, Auf dem Hennekamp 101, 20 Uhr liefert sie Klartext zu Rollenbildnern, Geschlechterklischees, Schönheitswahn - und ledert über durchgeknallte Promimütter, tranige Verkäufer und bildungsferne Jugendliche ab. Zudem entlarvt die Diplom-Psychologin die Unterschiede im Sprachverhalten von Mann und Frau. Der Eintritt kostet 20 Euro.

Konzert Traditionell erschallt im Sommer Jazz und Weltmusik im Hofgarten und zwar im Musikpavillon. So sorgt am Samstag, ab 15 Uhr, zuerst Maria Braganza mit ihrer Formatio Tres Brasilis, wie brasilianische Standards wirklich zu klingen haben. Dann würdigt das Tabadoul Orchestra des 1990 verstorbenen Mohamad Abdel Wahab einen der bedeutendsten Komponisten der arabischen Welt. Die Band sorgt mit ihrer Musik für die Verschmelzung von orientalischen mit westlichen Musiktraditionen. Der Eintritt ist frei. Informationen unter www.Jazz-Schmiede.de.

Varieté Mit seinem neuen Programm begibt sich Roncalli's Apollo Varieté auf eine Reise entlang der legendären Route 66. So klingt der Traum von Freiheit und Abenteuer. Unvergessene Rock-Songs, interpretiert von einer Live-Band um einen Sänger. In dieser rasanten Show liefert sie den mitreißenden Sound zu Artistik der unbegrenzten Möglichkeiten. Die neue Schau in Roncalli's Apollo Varieté, Apollo Platz 1, nimmt das Publikum mit auf eine Reise, von der viele träumen - die legendäre Route 66 in den USA. Als Sänger steht Max Buxkohl auf der Bühne, der bereits mit Größen wie Max Geldof, Cat Stevens und Paul McCartney gearbeitet hat. Die Premiere ist Donnerstag, 20 Uhr, weitere Vorstellungen sind Samstag, 16 und 20 Uhr sowie Sonntag, 14 und 18 Uhr. Karten unter 0211 8289090.

Komödie In der Komödie an der Steinstraße 23 sorgt bei der ersten Premiere der neuen Saison der Schauspieler Gernot Endemann in Frauenkleidern für Turbulenzen. Der Inhalt von "Opa ist die beste Oma" lässt Ähnlichkeiten mit dem spaßigen Hollywood-Film "Mrs. Doubtfire" erahnen. Vorstellungen sind Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag jeweils um 20 Uhr, am Samstag um 17 und 20 sowie Sonntag um 18 Uhr. Karten gibt es ab 18 Euro unter www.westticket.de und der Telefonnummer 0211 274000.

Puppentheater Am Sonntag spielt um 11 Uhr das Seifenblasen Figurentheater im Puppentheater an der Helmholtzstraße. Das Stück für alle neugierigen Kinder von drei bis elf Jahren handelt von Rudi und seinem Elch. Denn der kleine Rudi findet beim Angeln einen Elch und Knut - so heißt er - wird zu seinem besten Freund. Aber wird Rudi das neue Haustier auch behalten dürfen? Karten kosten 7,50 Euro.

Open Air Kino Brooklyn lautet der Titel des für drei Oscars nominierten, herzerwärmenden Gefühlskinos mit einer Prise Melancholie, das am Sonntag, ab 21.35 Uhr, im Open Air Kino am Rhein, Robert-Lehr-Ufer zu sehen ist. Die Irin Eilis Lacey (Saoirse Ronan) verlässt in den 50er-Jahren von den Versprechungen Amerikas angelockt ihre Heimat, um ein neues Leben zu beginnen. Karten unter www.westticket.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Kultur für Kurzentschlossene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.