| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Kultur für Kurzentschlossene

Düsseldorf. Kammerkonzert, Jazz, Kunstabend, Tanz und Musik-Kabarett - fünf Veranstaltungen, für die es im Laufe der Woche noch Karten gibt. Von Dagmar Haas-Pilwat

Kammerkonzert Das Camerata Regala Art Kammerorchester Temeschburg Rumänien und Solisten der Deutschen Oper am Rhein geben am Mittwoch, 20 Uhr, ein Konzert im Robert-Schumann-Saal, Ehrenhof 4-5. Anlass ist das Jubiläum anlässlich der Ernennung des Prinzen Karl von Hohenzollern-Sigmaringen zum Fürsten von Rumänien. Das war vor 150 Jahren. Zu hören sind Komposition von Bartholdy und Geores Enescu. Tickets gibt es ab 12 Euro.

Jazz Nancy Vieira stammt von den Kapverdischen Inseln. Der Gesang ihrer Heimat ist die Morna, deren Texte meist von Liebe, Einsamkeit, Abschied und Emigration handeln. Nancy Vieira verkörpert den Sound der Inseln ebenso souverän wie die von Übersee angeschwemmten Musikstile aus Brasilien oder Kuba - sanft, charismatisch, kreolisch. Neben den melancholischen Mornas sind am Mittwoch in der Jazz Schmiede, 20.30 Uhr, Himmelgeister Str. 107g, auch Lieder des in Paris lebenden kapverdischen Musikers Teofilo Chantre und von jungen, in Lissabon lebenden Textern und Komponisten zu hören. Karten kosten 7,50 Euro.

Kunstabend In der der Reihe KPMG-Kunstabende wird am ersten Mittwoch im Monat ab 18 Uhr im K20, Grabbeplatz, und im K21, Ständehaus, ein Programm mit verschiedenen Themenführungen und Veranstaltungen präsentiert. Um 20 Uhr hält Stefan Gronert in der Kunstsammlung einen Vortrag über Andreas Gursky in Düsseldorf. Gronert ist Kurator für Fotografie am Sprengel Museum Hannover und Autor einer Monografie über die "Düsseldorfer Photoschule".

Musik-Kabarett Klavierspieler hatten schon immer die besten Karten beim Flirten. Das wissen auch Dominik Wagner und Benedikt S. Zeitner. Aber in diesen unsicheren Zeiten wollen die Berliner lieber auf Nummer sicher gehen und legen noch ein Schüppchen Humor, Akrobatik und Magie drauf. Die Musiker setzen in ihrem Programm "2. Satz - Largo maggiore" ihre Mischung aus intelligentem Musikkabarett (Benedikt) und weniger intelligentem Musikkabarett (Dominik) fort. Die Grenzen von Klassik, Jazz und Pop verschwimmen. Zu erleben ist das Duo Ass-Dur am Mittwoch und Donnerstag, 20 Uhr, im Kom(m)ödchen, Kay- und Lore-Lorentz-Platz, Telefon 0211 329443, Karten kosten 29,50 Euro.

Tanz Zwischen ihnen liegt ein Altersunterschied von 33 Jahren: Als sich Jan Martens, Factory Artist am Tanzhaus NRW und inzwischen international gefeiert, und die niederländische Tänzerin und Choreographin Truus Bronkhorst 2012 trafen, stand er am Beginn seiner Karriere, und sie durchlebte die Nachwirkungen einer persönlichen und beruflichen Krise. Nach erfolgreichen Jahren in der Tanzszene, stand die inzwischen 60-Jährige vor der Herausforderung, sich grundlegend neu zu sortieren. Jan Martens entwickelte mit ihr ein Solo als das Porträt einer außergewöhnlichen Frau. Zu sehen ist es am Samstag und Sonntag, 18 Uhr, im Tanzhaus NRW an der Erkrather Straße 30, Telefon 0211 172700, Karten kosten zwölf Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Kultur für Kurzentschlossene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.