| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Kultur für Kurzentschlossene

Düsseldorf. Verschiedene Konzerte, Tanz und die Oper "Carmen" - fünf Veranstaltungs-Tipps, für die es im Laufe dieser Woche noch Karten gibt. Von Dagmar Haas-Pilwat

Konzert Zum zehnten Geburtstag veranstaltet die musikalische Bildungsinitiative "Rhapsody in School" am Mittwoch, 18 Uhr, gemeinsam mit der Tonhalle Düsseldorf ein großes Jubiläumskonzert in der Tonhalle, Ehrenhof 1. Als prominente Geburtstagsgäste auf der Bühne agieren drei internationale Spitzenmusiker, die zugleich aktive Botschafter der "Rhapsody in School"-Bewegung sind: Klarinettistin Sharon Kam, Pianist Herbert Schuch und Geiger Erik Schumann. Moderiert wird das Konzert von fünf Schülern des Humboldt-Gymnasiums, die bereits seit Wochen von Moderator und Coach Daniel Finkernagel auf diese Premiere vorbereitet werden. Dirigent des Projekts, Jesko Sirvend, leitet das Orchester aus Mitspielern der Düsseldorfer Symphoniker und des Jugendsymphonieorchesters der Tonhalle. Karten kosten 13 Euro.

Tanz Die Welt in Pixel scheint vollkommen elastisch: Wände wachsen, Wellen rollen, der Bühnenboden bricht auf. Elf Tänzer, HipHopper und Zirkusartisten bewegen sich in diesem Raum voller optischer Täuschungen und treten mit den digitalen Projektionen in Verbindung. Die Körper der Akteure werden Teil der Illusion - als ob sich die Pixel auch ihrer bemächtigt hätten. Die Frage ist: Können wir und der Choreograph Mourad Merzouki sowie die Digitalkünstler der Compagnie Adrien M/Claire B noch trennen zwischen Realität und virtueller Welt? Zu sehen Dienstag, Mittwoch und Donnerstag, 20 Uhr, Theaterzelt am Burgplatz, Tickets unter www.westticket.de.

Uraufführung Ausgangspunkt von Fabien Priovilles neuester Arbeit ist ein Meisterwerk der Tanzgeschichte des 20. Jahrhunderts: Pina Bauschs Stück "Café Müller". Prioville, der selbst bei Pina Bausch tanzte, setzt sich hier mit einem Klassiker und mit seiner eigenen tänzerischen Vergangenheit auseinander. "La Suite" gleicht einem inszenierten Konzert: Versammelt sind international renommierte Tänzer, u.a. vom Bayerischen Staatsballett und der Kompanie DV8, sowie Größen der Jazzmusik in einen Raum, ganz ähnlich wie Pina Bauschs "Café Müller". Auch wenn sich Fabien Prioville genau an den Charakteren von "Café Müller" orientiert, geht es ihm nicht darum, die Originalchoreographie nachzutanzen. Uraufführung ist im Tanzhaus NRW Erkrather Straße 30, Telefon 172700, Donnerstag, Freitag und Samstag, 20 Uhr. Karten kosten 22 Euro.

Tourneeauftakt Es ist die erste große Tour für die Frau, die bereits für ihr Album "Wachgeküsst" mit einem Echo ausgezeichnet wurde. Nun besucht Vanessa Mai mit dem aktuellen Album "Für Dich" auf gleichnamiger Tour ihre Fans, bei denen sie sich für die bisherige Unterstützung bedanken möchte. Am Donnerstag im Capitol Theater, Erkrather Straße 30, 20 Uhr.

Oper Die Titelrolle in Georges Bizets berühmter Oper "Carmen" ist eine Traumpartie für viele Mezzosopranistinnen. In der Titelrolle präsentiert die Deutsche Oper am Rhein, Heinrich-Heine-Allee 16 a, nun gleich zwei hervorragende Mezzosopranistinnen aus dem eigenen Ensemble, die alternierend auftreten: Es sind Maria Kataeva und Ramona Zaharia. Nach ihrem aufsehenerregenden Debüts als Komponist in "Ariadne auf Naxos" und Muse/Niklas in "Les Contes d'Hoffmann" im Februar ist Maria Kateva erstmals als Carmen zu erleben. Ramona Zaharia hat sich längst als international gefragte Carmen einen Namen gemacht. Die nächste Aufführung ist Samstag, 19.30 Uhr, Karten ab 19.80 Euro unter www.westticket.de .

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Kultur für Kurzentschlossene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.