| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Kultur für Kurzentschlossene

Düsseldorf. Für die Konzerte des "Johannes Maas Trios" und den New Yorker Philharmonikern mit Star-Geiger Frank Peter Zimmermann gibt es noch Karten. Von Dagmar Haas-Pilwat

Sinatra and Friends Im Las Vegas der 60er traf sich der Oscar-prämierte Entertainer Frank Sinatra regelmäßig mit seinen besten Freunden und ebenso unvergessenen Showgrößen Dean Martin und Sammy Davis jr. im Sands Hotel. Mit ihren furiosen Songs und kabarettistischen Einlagen waren sie der Showmagnet der Stadt. Stephen Triffitt (Frank Sinatra), Mark Adams (Dean Martin) und George Daniel Long (Sammy Davis jr.) lassen in ihrer Show "Sinatra & Friends" einen solchen Las -egas-Abend der Swinging Sixties wieder lebendig werden - und zwar morgen und Mittwoch, Capitol Theater, Erkrather Straße 30.

Konzert Eines der amerikanischen "Big Five" Orchester, die New Yorker Philharmoniker und der wohl derzeit beste deutsche Geiger, Frank Peter Zimmermann, treffen in Düsseldorf aufeinander, um das Violinkonzert des russischen Komponisten der Moderne, Sergei Sergejewitsch Prokofjew, mit einem französischen Schlüsselwerk der romantischen Programmmusik von Hector Berlioz und einem zeitgenössischen Mitbringsel aus Amerika von Adams zu kombinieren. Das Konzert ist am Samstag, 20 Uhr, in der Tonhalle, Ehrenhof 1.

A Cappella Als eines der gefragtesten Vokalensembles der Welt beherrschen die King's Singers perfekt Werke einer enormen Bandbreite von Epochen und Genres und sind dabei auch Entertainer mit wunderbar britischem Humor. Ihr "Sound" ist unverkennbar und zeichnet sich durch gesangliche Harmonie, lupenreine Intonation und perfekte Artikulation des Textes aus. Auf dem Programm stehen neben englischen Madrigalen und Werken von Johannes Brahms auch Songs der Beatles, Klassiker des "Great American Songbooks" und Perlen aus der ganzen Welt. The King's Singers mit ihrem A-cappella-Gesang sind am Sonntag, 17 Uhr, zu Gast im Robert-Schumann-Saal, Ehrenhof 4-5.

Traumkino Mittwoch, 11 Uhr und am Freitag, 14 Uhr gibt es im Ufa-Filmpalast, Worringer Straße 142, das "Traumkino für Senioren". Bei einem Eintritt von 5,50 Euro stehen zwei Filme zur Auswahl: Der Thriller "Girls on the train" mit Emily Blunt als Rachel Watson in der Hauptrolle und die Komödie "Bob der Streuner". Im Preis enthalten sind Kaffee und Kuchen.

Weltpremiere Mit Deborah Hay konnte eine der renommiertesten amerikanischen Choreografinnen für eine Auftragsarbeit für die fünf Tänzerinnen und Tänzer des "Dance on Ensembles" gewonnen werden. Hay ist eine der radikalsten und einflussreichsten postmodernen Künstlerinnen, die zu den Gründungsmitgliedern des legendären - in den 1960er Jahren entstandenen - Judson Dance Theaters gehört. Bis heute beeinflusst sie die Entwicklung der internationalen Tanz- und Performanceszene. Im Tanzhaus NRW, Erkrather Straße 30, präsentiert sie am Freitag, Samstag und Sonntag, jeweils 20 Uhr, das Stück "Tenacity of Space".

Jazz Das "Johannes Maas Trio" mit Johannes Maas (Git), Veit Steinmann (Cello) und Philipp Klahn (Drums) spielt am Samstag, 20.30 Uhr, in der Jazz Schmiede, Himmelgeister Straße 107g. Die Musik der Band verblüfft durch ihre Schlichtheit, deren Komplexität sich auf den zweiten Blick enttarnt. Kompositionen, die atmen und Nachhallen. Raum lassen. Dann wieder antreiben, sich entwickeln und ungewohnte Wendungen nehmen - organisch und lebendig. Eintrittskarten kosten 7,50 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Kultur für Kurzentschlossene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.