| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Kultur für Kurzentschlossene

Veranstaltungs-Tipps: Kultur für Kurzentschlossene
Chor und Orchester der St. Andreaskirche stimmen Händels berühmtestes Oratorium "Messias" an. FOTO: Düsseldorf festival
Düsseldorf. Premiere im Schauspielhaus, Klang-Inszenierung im Tanzhaus und Chorgesang in der Andreaskirche - alles Veranstaltungen, für die es noch Karten gibt. Von Dagmar Haas-Pilwat

Traumkino Am Mittwoch gibt es im Ufa-Filmpalast das "Traumkino für Senioren". Bei einem Eintritt von 5,50 Euro stehen zwei Filme zur Auswahl: Einmal die Komödie "Paris kann warten". Dabei geht es um Anne: Die Frau des Hollywood-Produzenten Michael (Alec Baldwin) fühlt sich wegen der vielen Arbeit ihres Mannes und dessen ständiger Abwesenheit isoliert. Als sie mit ihrem Mann in Südfrankreich ist, bekommt Anne von Michaels Geschäftspartner Jacques das Angebot, einen Road-Trip quer durch Frankreich zu unternehmen. Der zweite Film trägt den Titel "Mein neues bestes Stück". Beginn ist um 11 Uhr, im Ufa-Filmpalast, Worringer Straße 142. Im Preis enthalten sind auch Kaffee und Kuchen.

Premiere Die Orestie, die Tragödie von Aischylos, feiert am Donnerstag, 19 Uhr, Premiere im Central, Worringer Straße 140. Der antike Theaterdichter Aischylos erlebte in seiner Jugend den Untergang der Tyrannis und die Geburt der frühen Demokratie in Griechenland. Dieser zivilisatorische Bruch ist Thema der "Orestie". Erzählt wird die Geschichte Agamemnons, der nach Troja in den Krieg zieht und auf dem Weg dorthin seine Tochter Iphigenie den Göttern zum Opfer bringt. Als er zehn Jahre später heimkehrt, wird er von seiner Frau Klytaimnestra und ihrem Geliebten Aigisthos erschlagen. Die Figuren der "Orestie" sind dem Gesetz der Blutrache unterworfen - und so rächt nun seinerseits Orest, der Sohn Agamemnons, den Mord an seinem Vater. Eine weitere Aufführung gibt es Sonntag um 18 Uhr.

Konzert Stellen wir uns vor, wir besuchen ein Konzert und hören und sehen nichts, obwohl die Aufführung längst begonnen hat. Dimitri de Perrot entwickelt eine Konzert-Installation für den Theaterraum, die im Zusammenspiel mit dem Perkussionisten Julian Sartorius die Beziehung zwischen Klang, dem Verklingen bis zur Stille und den Hallraum der Erinnerung thematisiert. "Klänge sind mein Material, mein Rohstoff. Aus ihnen baue ich Bilder, Kompositionen, ganze Welten", so der Klangkünstler und Regisseur. Mit "Myousic" sucht er nach den formalen Möglichkeiten einer Aufführung und macht erlebbar, dass Töne nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen sein und Gedanken zu Klängen werden können. Das Publikum bildet dabei einen elementaren Bestandteil: Es wird zum Klangerzeuger, Instrument und Resonanzkörper - und letztendlich selbst zum Konzert. Die Deutschlandpremiere ist am Donnerstag, 20 Uhr, im Tanzhaus NRW, weitere Vorstellungen sind am Freitag und Samstag, 20 Uhr.

Chor Im Rahmen des Düsseldorf Festival bringen Chor und Orchester der St. Andreaskirche Händels berühmtestes Oratorium "Messias" zusammen mit namhaften Solisten unter Leitung von Martin Fratz zu Gehör. Die Aufführungen ist am Freitag, 19.30 Uhr, in der Kirche, Andreasstraße 27.

Hoffest Mit Livekonzerten und einem Barbecue feiert das Kreativzentrum Weltkunstzimmer, Ronsdorfer Straße 77a, am Freitag 17 Uhr, sein 40-jähriges Bestehen und dass es seit fünf Jahren diesen Namen trägt. Mit dem Charme einer urbanen Insel bietet das Gelände Kreativen einen Ort für Kunst und Subkultur. Während des Hoffestes stehen auch die Räume des Künstlerduos Katja Stuke und Oliver Sieber, das Modeatelier Est ApS und das Fotostudio Lutz Hilgers für Besucher offen. Zudem wir die Ausstellung "Compilation" eröffnet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Kultur für Kurzentschlossene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.