| 00.00 Uhr

Veranstaltungstipps
Kultur für Kurzentschlossene

Düsseldorf. Performance im Tanzhaus, Mahler-Zyklus in der Oper, Jim Knopf im Marionettentheater - Veranstaltungen, für die es noch Eintrittskarten gibt. Von Dagmar Haas-Pilwat

Premiere Fabien Prioville, langjähriger Tänzer am Tanztheater Wuppertal Pina Bausch, bringt seine neue Produktion "How do you fear?" am Mittwoch, Freitag und Samstag , 20 Uhr im Tanzhaus NRW, Erkrather Straße 30, zur Uraufführung: Hier spürt er der Figur Jeanne d'Arcs nach und beschäftigt sich mit dem schmalen Grat von Bedrohung und Verletzlichkeit einer Person. Die Tänzerin Gesa Piper verkörpert eine moderne Jeanne d'Arc - ihrer Mission treu und im Widerstreit mit der Welt, die sie für sich beansprucht.

Kabarett War es nicht eigentlich ein Segen für den Menschen, dass er aus dem Paradies vertrieben wurde? So ein großer Garten macht ja sehr viel Arbeit. Dann doch lieber gepflasterte Einfahrten und Koniferen im Vorgarten. Auf jeder Partnerbörse gibt es heute Millionen möglicher Kontakte. Im Paradies war es pro User nur einer. Zwei, wenn man die Schlange mitzählt. Geht's uns im Diesseits besser, als uns klar ist? Eine Frage, der das Duo "Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie" am Freitag, 20 Uhr, in der Freizeitstätte Garath, Fritz-Erler-Straße 21, nachgeht.

Konzert Stimmgewaltige Mahler-Symphonie: Am Freitag, 20 Uhr und Sonntag, 11 Uhr wird der vielbejubelte Mahler-Zyklus in der Tonhalle, Ehrenhof 1, mit der 3. Symphonie fortgesetzt. Gemeinsam mit Altistin Anna Larsson sowie den Damen des Städtischen Musikvereins und dem Clara-Schumann-Jugendchor konzertieren die Düsseldorfer Symphoniker unter Adam Fischer. Nachdem der Principal Conductor der Tonhalle in der vergangenen Saison mit Mahlers Orchester-Werken Furore gemacht hat, beweist er nun mit der ersten großen Chorsymphonie des Zyklus, dass er sich auch exzellent auf den Umgang mit Stimme im Zusammenklang mit dem Orchester versteht.

Marionettentheater Nach dem berühmten Kinderbuchklassiker von Michael Ende wird für Kinder ab 8 Jahren das Stück "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" am Mittwoch und Freitag, 20 Uhr, Samstag, 15 und 20 Uhr sowie am Sonntag, 14 und 17 Uhr im Marionetten Theater Bilker Straße 7, aufgeführt. Die beiden bekannten lummerländischen Lokomotivführer begegnen Scheinriesen und Halbdrachen, und sie durchfahren mit ihrer guten, alten Lokomotive Emma "Das Tal der Dämmerung", die Wüste "Das Ende der Welt" und sogar den "Mund des Todes".

Schneekönigin Nach dem Märchen von Hans Christian Andersen feiert die Schneekönigin im Capitol Theater, Erkrather Straße 30, am Sonntag, 16 Uhr, Premiere. Das Stück ist für Kinder ab 6 Jahren. Zum Inhalt: Die Nachbarskinder Kay und Gerda verbringen im Sommer jede freie Minute miteinander. Im Winter lauschen sie am warmen Ofen den Geschichten von der schaurigen Schneekönigin, die die Großmutter erzählt. Doch eines Tages durchzuckt Kay ein kalter Schmerz, Splitter eines Zauberspiegels haben ihn getroffen. Ab diesem Moment scheint Kay verändert, kalt und schroff, gerade so als wäre sein Herz aus Eis. Eines Wintertages bindet Kay seinen Schlitten an eine vorbeifahrende Kutsche und saust aus dem Stadttor hinaus. Zu spät merkt er, dass es die Schneekönigin ist, die ihn mit sich fortzieht. Gerda aber vermisst Kay so schrecklich, dass sie sich auf die Suche macht. Mutig begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise und reitet auf Rentieren durch funkelnde Polarnächte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungstipps: Kultur für Kurzentschlossene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.