| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Kultur für Kurzentschlossene

Düsseldorf. Debussy in der Tonhalle, barocke Musik im Schloss Benrath, Ballett in der Oper am Rhein - Veranstaltungen, für die es noch Eintrittskarten gibt. Von Dagmar Haas-Pilwat

In der Tonhalle Französisches Flair: Am Donnerstag, 20 Uhr, Sonntag, 11 Uhr und Montag, 20 Uhr, spielen die Düsseldorfer Symphoniker unter Alexandre Bloch in der Tonhalle, Ehrenhof 1. Der französische Principal Guest Conductor setzt dabei auf den Charme seines Heimatlandes: Im Zentrum des Konzerts steht Debussys symphonische Dichtung "La Mer". Ein Werk, das zur Zeit seiner Uraufführung eher kritisch betrachtet wurde, heute aber als eins der meistgespielten Orchesterwerke des Komponisten gilt. Die mediterrane Atmosphäre bleibt auch bei Connessons "Cythère" erhalten: Das nach einer griechischen Insel benannte Werk für Schlagzeug-Quartett und Orchester wird gemeinsam mit Quatuor Beat aufgeführt.

Im Robert-Schumann-Saal "Eine Nacht in der Alhambra" - so lautet das Motto das Festivalkonzerts, das von einem eindrucksvollen Aufgebot von Gitarristen gestaltet wird, darunter der Flamenco-Star Cañizares und Studierende der Robert Schumann Hochschule. Im Robert-Schumann-Saal, Ehrenhof 4-5, steht am Freitag, 20 Uhr, auch auf dem Programm die "Fantasía en los Jardines de Falla" für vier Gitarren und Orchester von Joaquín Clerch, aufgeführt zusammen mit den Solisten Marco Tamayo, Ricardo Gallén und David Martínez. Für das orchestrale Fundament sorgt die Sinfonietta Ratingen unter Leitung von Thomas Gabrisch.

Im Tanzhaus Mehr als ein Dutzend Tänzer und Musiker bringen zum Abschluss der "AfroLatin Dance Days" am Freitag, 20 Uhr, im Tanzhaus NRW, Erkrather Straße 30, die Vielfalt der Tanz- und Musikkulturen Afrikas und Lateinamerikas auf die Bühne. Von Sabar, Afro-HipHop, Salsa, über afro-brasilianischen Tanz und Latin Danza oder Afro Vibes - bei diesem Programm steht die Hingabe an die Tanzstile in Kurzchoreografien der beteiligten Künstler im Mittelpunkt. Die Gestaltung sowie Moderation des Abends übernimmt erneut Carlinhos Batá.

In der Oper am Rhein "Petite Messe solenelle" heißt Martin Schläpfers Ballett zu Rossinis gleichnamiger Messe für vier Solisten, gemischten Chor, zwei Klaviere und Harmonium, das am Samstag, 19.30 Uhr, in der Oper am Rhein, Heinrich-Heine-Allee 16a, zu sehen ist. Gioacchino Rossinis komponierte Kirchenmusik ist von der Vitalität und Expressivität der italienischen Oper geprägt und trägt eine tiefe Melancholie. Die ungewöhnliche Messevertonung beschäftigt Ballettdirektor Martin Schläpfer schon lange.

Im Savoy Theater Island ist bekannt für hoch schießende Geysire und tief stürzende Wasserfälle, für farbenprächtige Schwefelfelder und schwarze Sandstrände sowie für dunkle Wolkenkratzer vor leuchtenden Bergen. Dirk Bleyer besuchte monatelang die entlegensten Winkel des Inselstaates und hielt besondere Momente, wie den speienden Vulkan Eyjafjallajökull oder seine Fahrt über gefährliche Gletscherspalten in Bildern fest. Im Rahmen der Grenzgang-Reportage berichtet er am Sonntag, 14 Uhr, live zu Musik und Großbildaufnahmen von seinen Erlebnissen.

Im Schloss Benrath Das vorweihnachtliche Konzert-Wochenende auf Schloss Benrath startet am Freitag, 20 Uhr, weitere Aufführungen sind am Samstag, 20 Uhr und Sonntag 17 Uhr. Die Neue Düsseldorfer Hofmusik präsentiert barocke Weihnachtsmusik unter anderem von Telemann und Händel. Ort: Benrather Schloss, Corps de Logis, Benrather Schlossallee 200-206.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Kultur für Kurzentschlossene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.