| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Kultur für Kurzentschlossene in Düsseldorf

Düsseldorf. Kunst, Konzert, südamerikanischer Tanz - sechs Veranstaltungen, für die es im Laufe der Woche noch Karten gibt. Von Dagmar Haas-Pilwat

Keramik-Schau Wilde Kreaturen sind im Hetjens-Museum zu sehen. Teils lebensgroße Tiere wie Tiger und Fasan sowie große Fabelwesen können von den Museumsbesuchern entdeckt werden. Die ursprünglich für das Porzellan-Palais der Leipziger Messe entstandenen Großtiere werden nun im Deutschen Keramikmuseum, Schulstraße 4, in einer neuen Inszenierung präsentiert. Die Modelle waren 1921 eine Sensation, da sich an den zum Teil lebensgroßen Tieren, die die Meissener Manufaktur für August den Starken geschaffen hat, kein Künstler mehr an dieses Format gewagt hatte. Für die "Aelteste Volkstedter Porzellanmanufaktur" handelte es sich um ein Prestigeprojekt, da das Brennen von Porzellanobjekten dieser Größe eine technische Herausforderung war. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag jeweils 11 bis 17 Uhr, Mittwoch bis 21 Uhr.

Feierabend wie in Lateinamerika Salsa ist in Lateinamerika mehr als ein Tanz. Salsa ist ein Lebensgefühl. Auch im Tanzhaus NRW, an der Erkrather Straße 30, sorgen die mitreißenden Rhythmen und schnellen Schritte bei der "Noche de la Salsa" für gute Stimmung. Der Spaß an Bewegung und Musik steht im Vordergrund. DJ Franchesco und ein Tanzlehrer sorgen für den richtigen Hüftschwung. Mittwoch ab 21.15 Uhr ist das Tanzhaus wieder im Salsa-Fieber. Die Tickets für fünf Euro sind an der Abendkasse erhältlich.

Kunst Das KIT - Kunst im Tunnel, Mannesmannufer 1b, lädt gemeinsam mit der Sparda Bank-West am Donnerstag, 18 bis 20 Uhr, beim Kunst-Apéro zu einer Führung durch die aktuelle Ausstellung "Mary & der Vulkan - Eine meteorologische Phantasmagorie" ein. Anschließend hält die Kunsthistorikerin Friederike Danebrock einen Vortrag zum Thema "Frankensteins (Re)Produktionen oder die Rezirkulation von Fiktion". Nach dem Vortrag zeigt die Künstlerin Claudia Barth ihre Performance "How shall I address you?". Der Eintritt ist frei.

Stadtgeschichte Unübersehbar feiern die Schützen derzeit auf dem linksrheinischen Ufer. In der Altstadt kann derweil besichtigt werden, was das Schützenfest in diesem Jahr so besonders macht: Das Stadtmuseum präsentiert rund 250 Exponate aus der Stadt- und Vereinsgeschichte. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Erforschung der Vereinsgründung und auf der Urkunde der Statuten aus dem Jahr 1435. Die Schau endet am Wochenende.

Konzert Passend zur Jahreszeit dreht sich das Konzert "Im Garten der Sommerdüfte" am Sonntag, um 17 Uhr, im Prinzensaal von Schloss Eller, Heidelberger Straße 30, um so heitere Themen wie Blumen, Frühling, Sommer und Liebe. Sopranistin Meike Leluschko und die preisgekrönte Harfnistin Jenny Ruppik präsentieren Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Claude Debussy, Félix Godefroid und Giacomo Puccini sowie bekannte irische Folksongs. Karten kosten 16 Euro und können unter der Telefonnummer 0211 1583212 reserviert werden.

Open Air We Invented Paris, das europäischen Künstlerkollektiv mit Schweizer Wurzeln präsentiert die Ergebnisse seiner schöpferischen Pause: Exzellente Popmusik, abwechslungsreich instrumentiert und beeinflusst von Indie, Elektro und Rock. Leichtigkeit und Lebensfreude bekommen ebenso Raum wie Gesellschaftskritik und politische Positionierung, heißt es in der Band-Vorstellung, die am Sonntag im Biergarten Vier Linden, Siegburger Straße 25, überprüft werden kann. Die Tickets für das Konzert kosten 15 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Kultur für Kurzentschlossene in Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.