| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Liana Aleksanyan glänzt in der Rheinoper

Düsseldorf: Liana Aleksanyan glänzt in der Rheinoper
Liana Aleksanyan als Cio-Cio-San in Düsseldorf. FOTO: michel
Düsseldorf. Liana Aleksanyan heißt die Sängerin, für die sich der Besuch der Puccini-Oper "Madama Butterfly", die in der Rheinoper ihre umjubelte Düsseldorf-Premiere erlebte, vor allem lohnt. Die aus Armenien stammende Sopranistin, die an der deutschen Oper am Rhein bereits als Micaela und als Donna Anna zu erleben war, beseelt die Partie der Japanerin Cio-Cio-San mit einer Intensität, die vom ersten Augenblick an unter die Haut geht. Ihr blühender, in allen Lagen ausdrucksvoller und immer wärmender Sopran machten den Opernabend zu einem unvergesslichen Erlebnis. Von Heide Oehmen

Zoran Todorovich als amerikanischer Marineoffizier Pinkerton, dem Cio-Cio-San blind vertraut, legte im ersten Akt zu viel Härte in seinen großvolumigen Tenor, das ließ sein Werben um den "Schmetterling" nicht so recht glaubwürdig erscheinen. Erst im letzten Akt, als er mit seiner amerikanischen Frau heimkehrte, passte diese Stimmfärbung optimal.

Der Rumäne Bogdan Baciu begeisterte mit seinem dunkel timbrierten, raumgreifenden Bariton in der Rolle des Konsuls Sharpless. Emma Sventelius war Suzuki, die Vertraute Cio-Cio-Sans. Die junge schwedische Mezzosopranistin, die ihr Masterstudium noch nicht abgeschlossen hat, verfügt über eine ausladende, bronzefarbene Tiefe und Mittellage - lediglich die Höhe hat noch zu viele Schärfen.

Die kleineren Rollen waren alle bestens besetzt, und der Chor (Christoph Kurig) fügte sich tonschön ins Gesamtgefüge. Erster Gastdirigent der Rheinoper ist seit Beginn der Spielzeit der Italiener Antonino Fogliani. Nicht nur aufgrund seiner Herkunft war Puccini bei ihm in besten Händen. Nach einem etwas holzschnittartigen Beginn führte er die Düsseldorfer Symphoniker zu faszinierender Klangentfaltung, hielt besten Kontakt zur Bühne und hatte maßgeblichen Anteil an dieser zumindest im musikalischen Bereich glanzvollen Premiere.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Liana Aleksanyan glänzt in der Rheinoper


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.