| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Literarischer Schnellkurs zu Thomas Bernhard

Düsseldorf. Die Stadtbücherei beschäftigt sich im November mit Leben und Werk des umstrittenen österreichischen Schriftstellers. Von Lisa Maier-Bode

Immer mittwochs geht es im November in der Stadtbücherei um den Schriftsteller Thomas Bernhard. Der österreichische Skandalautor schrieb viele bekannte Werke, darunter das Theaterstück "Der Weltverbesserer" und das Drama "Heldenplatz". Bernhards Werke machten ihn zu einem Phänomen. Vor 17 Jahren starb der Autor, in diesem Jahr hätte er seinen 85. Geburtstag feiern können. Mit einem literarischen Schnellkurs will die Düsseldorfer Stadtbücherei an sein Werk erinnern und Experten zu Wort kommen lassen, die sich eingehend mit Bernhard beschäftigt haben.

Sein Lebenswerk wird am ersten Abend der Reihe besprochen. Thomas Bernhards Biograf Manfred Mittermayer spricht in einem Vortrag über den Werdegang des Schriftstellers und setzt seine Werke in einen Bezug zu seinem Leben. Mittermayer ist Autor verschiedenster Aufsätze über Thomas Bernhard und gestaltete einige Ausstellungen über ihn.

Am zweiten Themenabend soll ein Briefwechsel zwischen Thomas Bernhard und dem Suhrkamp-Verleger Siegfried Unseld besprochen werden. Dabei handelt es sich um einen dramatischen Austausch, der aus knapp 500 Briefen besteht. Die Sammlung wird vorgestellt von Raimund Fellinger, der als Cheflektor die Werke Bernhards betreut.

Unter dem Titel "Die Wirklichkeit ist viel scheußlicher - Thomas Bernhard als politischer Autor?" stellt sich eine Woche später Bernhard Judex die Frage, wo die Ursachen vieler kritischer Bemerkungen Bernhards lagen. Der Mitarbeiter des Thomas-Bernhard-Archivs präsentiert einige skandalträchtige Texte des Autors.

Der letzte Abend des Kurses findet am 23. November statt. Hier steht das sogenannte theatrale Erzählen Bernhards im Vordergrund. Verena Meis, die über den Autor promovierte, stellt in ihrem Vortrag einige Prosatexte vor. Der Schauspieler Moritz Führmann, Mitglied des Ensembles am Düsseldorfer Schauspielhaus, spricht die Auszüge.

Durch die unterschiedlichen und vielseitigen Eindrücke an allen vier Abenden soll den Besuchern gezeigt werden, welche verschiedenen Seiten der Schriftsteller Thomas Bernhard hatte.

Info Der literarische Schnellkurs in der Stadtbücherei, Bertha-von-Suttner-Platz 1, findet statt am 2., 9., 16. und 23. November, jeweils ab 20 Uhr. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei und eine Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Infos unter der Telefonnummer der Zentralbibliothek: 0211 8994027.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Literarischer Schnellkurs zu Thomas Bernhard


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.