| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Mehr Publikum für die "Komödie"

Düsseldorf: Mehr Publikum für die "Komödie"
Das Stück "Ziemlich beste Freunde" von der Regisseurin Pia Hänggi wird in der kommenden Spielzeit wiederaufgenommen. FOTO: Andreas Bretz (Archiv)
Düsseldorf. Die Auslastung lag zuletzt bei 60 Prozent. Die Theaterleiterin hat jetzt das neue Programm vorgestellt. Von Regina Goldlücke

Mit ihrer ersten Saison als Chefin der "Komödie" ist Katrin Schindler insgesamt zufrieden. "Michael Forner und ich hatten gehofft, mit unserem Spielplan den Geschmack der Düsseldorfer zu treffen", sagt sie. "Das ist uns weitgehend gelungen. Die Zahl der Abonnenten hat sich nicht verringert, die Auslastung des Theaters lag bei etwa 60 Prozent. Dennoch wäre es schön, wenn wir im zweiten Jahr noch mehr Zuschauer gewinnen könnten."

Um dieses Ziel zu erreichen, haben die Leiter der Boulevard-Bühne den Spielplan leicht umstrukturiert. Es bleibt wie zuvor bei sechs Stücken, die en suite über mindestens sechs Wochen gezeigt werden. Neu im Programm sind eine Serie von Zusatzvorstellungen. Mit der Tragikomödie "Lotte und Lilya" von Katrin Ammon wird den Schauspielerinnen Marianne Rogée und Christiane Hecker eine prächtige Spielwiese bereitet. Vorgesehen sind ab 26. Oktober vorerst rund ein Dutzend Aufführungen, weitere können bei Bedarf eingeschoben werden.

Das zweite neue Projekt ist ein Märchenschwank für Erwachsene mit Düsseldorfer Lokalkolorit, den Schindler gemeinsam mit Lars Hohlfeld entwickeln wird: "Hätt de Hänsel lieber dat Navi benutzt!" Premiere ist im März 2016. "Dann werden sich Theater und Foyer in einen verrückten Märchenwald verwandeln", kündigt Schindler an.

Zunächst aber ist am 11. August 2015 Saisonauftakt mit "Rubbeldiekatz" nach dem gleichnamigen Film von Detlef Buck. Bei der Verwechslungs- und Travestiekomödie von Gunnar Dressler setzen die Theaterchefs auf (noch) unbekannte Künstler. "Warum nicht auch jungen talentierten Schauspielern eine Chance geben?" fragt Schindler.

Dieses Prinzip gilt auch für andere Stücke. Es sind etliche Gesichter dabei, die den Zuschauern aus Fernsehserien wie "Verbotene Liebe" oder "Unter uns" vertraut sind. Mit "Mein perfekter Partner" von Gary Owen hat die "Komödie" eine deutsche Erstaufführung an Land gezogen (ab September).

Danach darf Thorsten Hamer in "Das hat man nun davon" wieder in seiner Paraderolle als Heinz Erhardt auftrumpfen. Gespielt wird ab Ende November über Weihnachten und Neujahr. Wegen des großen Erfolgs kehrt Pia Hänggis Inszenierung "Ziemlich beste Freunde" mit Sigmar Solbach im Januar 2016 in die "Komödie" zurück. Die Schweizer Regisseurin bringt Ende Februar auch "Außer Kontrolle" von Ray Cooney auf die Düsseldorfer Bühne. Der irrwitzigen Farce folgt "Anderthalb Stunden zu spät" mit dem Schauspieler-Ehepaar Nora von Collande und Herbert Herrmann. Bereits am 14. Juni endet die Saison. "Dann ist Fußball-Europameisterschaft", seufzt Schindler, "damit können wir nicht konkurrieren."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Mehr Publikum für die "Komödie"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.