| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Neue Galerien zeigen ihre Kunst

Düsseldorf. Die Kunstbranche ist in Bewegung. Drei Galerien eröffneten in jüngster Zeit und haben ein beeindruckendes Portfolio. Hier die aktuellen Ausstellungen. Von Holger Lodahl

Julian Schnabel - Neue Editionen Zurzeit zeigt die Galerie Geuer & Geuer Art in ihren vor kurzem eröffneten Räumen an der Heinrich-Heine-Allee 19 die neuen Grafik-Editionen des US-amerikanischen Künstlers und Filmemachers Julian Schnabel. Fast zehn Jahre hat es gedauert, bis Schnabel wieder Grafiken veröffentlicht hat. Zu sehen sind Blätter mit dem Titel "Childhood". Sie zeigen einen Ausschnitt aus dem American Revolution Wallpaper aus dem Weißen Haus. Schnabel hat seine Grafiken in ein kräftiges bis sphärisches Violett getaucht und betont so das hohe Maß an Expressivität, die für seine Werke typisch ist. Zudem sind noch zwei bisher unveröffentlichte Bildzyklen mit den Titeln "Walt Whitman" und "Untitled" aus dem Jahr 2016 zu sehen. In diesen Motiven setzt sich Schnabel zum einen mit dem berühmten amerikanischen Lyriker Walt Whitman und zum anderen mit deutschen, romantischen Landschafts- und Architekturmotiven auseinander. Bis zum 10. August sind die Grafiken von Julian Schnabel bei Geuer & Geuer zu sehen. Unter www.geuer-geuer-art.de gibt es mehr über den Künstler und die Galerie zu erfahren. Die Galerieöffnungszeiten sind dienstags bis freitags, 11 bis 18 Uhr und samstags bis 15 Uhr.

Swen Kählert in der Galerie Fonis In Hamburg hat er Architektur studiert - und noch immer sind Elemente der Architektur in seinen Werken zu sehen. Swen Kählert denkt stets räumlich und probiert mit dem Material wie ein Forschender. Er gestaltet mit unterschiedlichen Materialen wie Beton, Farbe, Holz, Kunststoff, Klebeband oder sogar Pflanzen. "Meine künstlerische Arbeit ist die Beschäftigung mit Themen, die einer natürlichen Selbstverständlichkeit folgen", sagt der 46-Jährige. "Ich beziehe mich auf Landschaften, die durch natürliche Prozesse entstehen. Man könnte sagen, dass Verformung, Gravitation und Wachstum eine methodische Essenz in meiner Arbeit bilden." In der Galerie Fonis zeigt Inhaber Xenofon Moustakas bis zum 25. Juni eine Auswahl von Kählerts Bildern. Und am 1. und 2. Juli feiert Moustakas das einjährige Bestehen seiner Galerie, die dienstags bis freitags, 13 bis 18 Uhr und samstags bis 15 Uhr geöffnet hat. Group Exhibition Fenster 16 in der Galerie Contemporary Pop Ups Diese Ausstellung mit dem etwas kuriosen Titel bezeichnet die Zusammenführung aktueller Positionen in der Kunst mit künstlerischen Stellungen der Düsseldorfer Kunstakademie. An der Präsentation "Fenster 16" beteiligt sind mit Benjamin Dittrich, Jirka Pfahl und Markus Liehr drei Absolventen der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Ihnen Werken gegenübergestellt sind Arbeiten von Studierenden und Absolventen der Kunstakademie Düsseldorf, vertreten durch Anna Weber, Arno Beck und Katharina Stadler. Gezeigt werden Malerei, Druckgrafik, Plastik und Installation. Bis Samstag, 25. Juni, ist das Kunst-Projekt noch in der Galerie Contemporary Pop Ups an der Collenbachstraße 39 zu sehen. Inhaber Roozbeh Golestani hat die Galerie erst im Herbst vergangenen Jahres eröffnet und rückt in seinen Ausstellungen fast ausschließliche Studierende und Absolventen der Kunstakademie Düsseldorf in den Vordergrund. Golestani zeigt unter www.contemporarypopups.com, was er in den vergangenen Monaten schon geleistet hat und welche Ausstellungen noch folgen. Die Galerie Contemporary Pop Ups ist mittwochs bis samstags, 12 bis 18 Uhr, geöffnet

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Neue Galerien zeigen ihre Kunst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.