| 00.00 Uhr

Top In Den Düsseldorfer Stadtteilen
Neue Komödie im Theater Luegallee

Düsseldorf. Ein chaotisches Abendessen, Malerei in Unterbilk und in Eller ein Konzert mit Musik der 1920er-Jahre: In den Stadtteilen gibt es viele Freizeitaktionen. Von Holger Lodahl

Theaterpremiere in Oberkassel Das Theater an der Luegallee zeigt am Donnerstag erstmals die Komödie "Die (fast) perfekte Ehe: Paarungen". Die Geschichte: Delphine und Xavier sind seit 20 Jahren verheiratet und ebenso lange schon mit Bob und dessen Frau befreundet. Ein Abend zu viert bringt nach und nach immer mehr Überraschungen an den Tag. Niemand ist, wer er zu sein vorgibt und die Enthüllungen des Abends bringen zwei Jahrzehnte Ehe und Freundschaft aus den Fugen. Unter der Regie von Theaterchef Joachim Meurer spielen Sylvia Schlunk, Nadine Karbacher, Egmont Stawinoga und Matthias Fuhrmeister. Die Premiere von "Die (fast) perfekte Ehe" ist am Donnerstag um 20 Uhr, weitere Vorstellungen gibt es an den darauffolgenden Tagen. Das Theater befindet sich an der Luegallee 4, Karten können unter Telefon 57 22 22 bestellt werden. Kunst in Unterbilker Galerie Der in Düsseldorf arbeitende Künstler Hans Schulte zeigt zurzeit seine neuen Arbeiten im Galerieraum von Matthias Erntges. Schulte, 1967 in Essen geboren, studierte von 1989 bis 1995 an der Kunstakademie Düsseldorf. Er zeigt in seiner neuen Ausstellung "Uriel" eine Serie von Bildern in Acryl auf Leinwand. Der Galerieraum von Matthias Erntges liegt im Hinterhof an der Bürgerstraße 22 und ist mittwochs bis freitags jeweils von 14 bis 19 Uhr sowie samstags von 12 bis 14 Uhr geöffnet. Kulturaktionen für Senioren in der City Morgen um 15 Uhr stellt die Friedrich-Spee-Akademie ihr neues Programm vor. In der Gaststätte Am Goldenen Ring (Burgplatz 21) informiert der Vorstand über die zahlreichen Ausflüge, Lesungen und sonstige Ausflüge an viele Orte von Düsseldorf. Wer direkt Lust bekommt, kann sich morgen direkt anmelden.

Mundart Kabarett in Reisholz Seit mehr als zehn Jahren bringen die Dialekt-Künstler "Dat Düsseldorfer MundArt Kabarett" sowie die RP-Mundart-Kolumnistin Monika Voss und Mitwirkende des Schnibbeltheaters amüsante Kleinkunst op Düsseldorfer Platt auf die Bühne des Bürgerhauses Reisholz. Am Samstag (19.30 Uhr) und am Sonntag (11 Uhr) gibt es neue Vorführungen. Unter dem Titel "Kokelores em Börjerhus" sind Lieder, Sketche und Texte zu hören, die das Alltägliche und allzu Menschliche mit viel Humor auf´s Korn nehmen. Karten gibt es jeweils eine Stunde vor Beginn im Bürgerhaus an der Kapeller Straße 231 für zehn Euro. Revue im Schloss Eller Das Trio "Die Schmonzetten" singt am Sonntag ab 17 Uhr Klassiker der Salonmusik, Charleston- und Cha-Cha-Lieder der sogenannten "Goldenen 20er-Jahre" sowie Tangolieder, Schlager aus Musikfilmen und andere Melodien im Prinzensaal von Schloss Eller, Heidelberger Straße 42. Die Musikerinnen spielen dazu Viole, Klavier, Cello und Kontrabass. Karten für diese Revue kosten 18 Euro. Der Vorverkauf ist möglich bei Hollmann Presse in den Schadow Arkaden und im Reisebüro Herzig an der Gumbertstraße 79.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Top In Den Düsseldorfer Stadtteilen: Neue Komödie im Theater Luegallee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.