| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Neuer Band von Lyrikerin Petersmann

Düsseldorf. Wenn die Vorstellungskraft an ihre Grenzen stößt, fängt die Lyrikerin Konstanze Petersmann an: Sie bettet schwer greifbare Themen in Worte und gibt ihnen einen Rhythmus. Und so handelt ihr aktueller Gedichtband "Sinneszauber auf silberner Spur" von nichts Geringerem als Licht, Zeit und den unendlichen Weiten des Kosmos.

Konstanze Petersmann wurde 1942 in Danzig geboren, lebt und arbeitet in Düsseldorf. Seit zwölf Jahren lädt sie zu künstlerisch-literarischen Salons in ihr Wohnzimmer. Die 75-Jährige redet aber nicht nur von den Werken anderer - sie ist selbst künstlerisch tätig. "Sinneszauber auf silberner Spur" ist schon ihre siebte Lyrikmonografie. 52 Gedichte sind in dem neuen Band zu lesen. Zeichnungen von Gesine Lersch-van der Grinten und Martin Lersch illustrieren das Buch.

In den Gedichten von Konstanze Petersmann liegt etwas Geheimnisvolles, sie spiegeln die Rätselhaftigkeit wider, die wohl unwillkürlich auftritt, wenn man über Zeit und Raum nachzudenken beginnt. Das Universum begreift sie als ferne weite Welten, in der purpurne Sphären um gigantische Galaxien kreisen. Die Form, die Konstanze Petersmann für ihre Werke wählt, ist nicht immer gleich. Einzelne Gedichte übersetzt sie neben der deutschen Fassung in die Poesiesprache Italienisch. Mal werden die Strophen als Treppe dargestellt; eingerückte Verse schaffen auch eine visuelle Poesie, die etwa in ihrem Gedicht "Schön haben die Sterne dies gemacht" zu bewundern ist.

Info Edition Virgines, 76 Seiten, 15 Euro

(ubg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Neuer Band von Lyrikerin Petersmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.