| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Revival mit der Ex-Klasse von Günther Uecker

Düsseldorf. Das Nageln beherrscht keiner wie der Meister. Die meisten der ehemaligen Studenten von Günther Uecker haben es erst gar nicht versucht. Als Uecker noch Professor an der Kunstakademie war (1974 - 1995), lehrte er das, was in jenen Zeiten für ihn maßgeblich war: das freie Denken, die Großzügigkeit, das Wildsein, auch Rauheit und die Offenheit im Umgang mit Material. Klaus Schmitt erinnert sich daran, er ist einer von Ueckers Meisterschülern, von denen 13 zusammengerufen wurden, um eine Revival-Ausstellung in der Ex-Außenstelle der Akademie zu veranstalten.

Von weit her sind die Künstler angereist, aus Formentera, Tokio und New York. Viele von ihnen sind selbst berühmt geworden. Jetzt zeigen sie ihre aktuellen Arbeiten - neben Schmitt sind es Mario Reis, Jo Achermann, Andreas Brüning, Ursula Damm, Bettina Elmpt, Halina Jaworski, Herbert Koller, Wolfgang Mally, Jochen Saueracker, Stefan Sehler, Yoshio Shirakawa. Auch von der 2014 gestorbenen Sybille Mayer wird Malerei zu sehen sein.

Der Eiskellerberg platzte damals aus allen Nähten, und so zogen einige Professoren in die Karl-Anton-Straße, damals eine unwirtliche Gegend in direkter Nachbarschaft von der "City Sauna" und ihren Damen. Die Räume hat Architekt Piet Neiser liebevoll saniert und zum Ausstellungsraum hergerichtet. Malerei und Installationen werden gezeigt, Filme und weiteres, was der Aufbruch in die Alltagsästhetik der Kunstwelt seinerzeit bescherte.

Info Bis 24. April, in der Karl-Anton-Str. 16. Geöffnet: Di - So 17-19 Uhr. Die Vernissage ist heute von 18 - 21 Uhr.

(abo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Revival mit der Ex-Klasse von Günther Uecker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.