| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Revues und Shows mit Pop und Swing

Veranstaltungs-Tipps: Revues und Shows mit Pop und Swing
Beste Unterhaltung bietet die Show "Shanghai Nights" im Apollo Varieté. FOTO: Andres Endermann
Düsseldorf. In Düsseldorf gibt es zurzeit einige Shows für Freunde von Musicals, Varietés und Revuen. Hier vier Tipps für die kommenden Tage. Von Holger Lodahl

Flying Steps Bach und Breakdance passen nicht zusammen? Das Gegenteil wollen die vierfachen Breakdance-Weltmeister Flying Steps und Opernregisseur Christoph Hagel mit ihrer Performance "Flying Bach" morgen und Sonntag in der Tonhalle beweisen. Mit seiner Übersetzung von Bachs "Wohltemperiertem Klavier" möchte das Ensemble mit Klavier, Cembalo und elektronisch verfremdeten Beats die Grenzen zwischen Hoch- und Jugendkultur sprengen.

Live-Evergreens der 1940er-Jahre bietet die Revue "Sisters of Swing". FOTO: Hoppe

Die Idee hatte Vartan Bassil, der Gründer der Flying Steps, nach dem Besuch eines Klassik-Konzerts. "Ich fand die Vorstellung toll, dass an die Stelle einer Balletttänzerin ein Breaktänzer tritt", sagt er. Eine abendfüllende Breakdance-Show zu klassischer Musik wolle er präsentieren. Höchste Zeit - vier Heldinnen im Hochzeitsrausch Die Revue von Gerburg Jahnke ist nur noch bis Sonntag im Capitol Theater zu sehen. Die Geschichte: Vier unterschiedliche Frauen sind Freundinnen geworden: die toughe Businessfrau, die vornehme Dame, die Hausfrau und die Jüngste mit dem noch unerfüllten Kinderwunsch.

Begleitet von einer vierköpfigen Live-Band rocken die vier Chaos-Ladies mit bösartig-witzig umgetexteten Hits der Popmusik die Capitol-Bühne. Alles dreht sich ums Heiraten: Zwischen Freudentränen und Panikattacken sehen sich die Vier mit wichtigen Fragen konfrontiert: Gibt es den perfekten Partner? Und wie funktioniert eine gute Ehe? Shanghai Nights Varieté auf hohem Niveau, gepaart mit dem exotischen Charme Chinas - das ist die erfolgreiche Show-Mischung, die zurzeit im Apollo für viel Applaus sorgt.

Auf der Bühne präsentieren die zwölf Künstler des Chinesischen Nationalzirkus' ihr Können: Jonglage, Tanz, Ballett und viele weitere Aktionen. Die Show "Shanghai Nights" ist wie eine Zeitreise in das Shanghai der 1930er und 1940er Jahre. Bei Shanghai Nights werden nicht einfach nur Nummern aneinandergereiht, sondern es wird über zwei Stunden lang eine Geschichte erzählt. Die Darsteller präsentieren sich dabei anfangs einzeln dem Publikum.

Obwohl die Vorstellung in chinesischer Sprache erfolgt, weiß der Zuschauer schnell, welcher Charakter jeweils verkörpert wird. So tummeln sich auf der Bühne halbseidene Mädchen, trottelige Hafenarbeiter, betrunkene Matrosen, bezaubernde Schönheiten, Spieler und naive Glückssucher. Sisters of Swing - Die Geschichte der Andrew Sisters Das Kleine Haus des Düsseldorfer Schauspielhauses ist zurzeit ein amerikanischer Showroom der 1940er-Jahre.

Die Revue "Sisters of Swing" erzählt die Geschichte der Sängerinnen, die mit Hits wie "Bei mir bist Du schön" und "Don't Sit Under The Appletree" internationale Evergreens geschaffen haben. Die Hauptdarstellerinnen Klara Deutschmann, Katrin Hauptmann und Anna Kubin singen live, die Stimmen harmonieren perfekt und vereinigen sich zu dem Klangbild dieser vergangenen Zeit. Die Kostüme sitzen ebenso perfekt, wie die Musiker ihre Instrumente spielen.

Schlager-Freunde werden bestens unterhalten und auch Musical-Kritiker dürften nach wenigen Minuten überzeugt sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Revues und Shows mit Pop und Swing


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.