| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipp
Stadt feiert die "Fête du Velo"

Düsseldorf. Der Düsseldorfer Fahrradtag "Radaktiv" präsentiert am Samstag zahlreiche Aktionen. Die Veranstaltung ist Teil des Programms des Grand Départ. Hier einige Tipps zum Programm für Besucher. Von Holger Lodahl

Auf der Rheinuferpromenade und auf dem Apolloplatz Im Action-Park steht der Spaß im Vordergrund. Zahlreiche Aktionen - zum Beispiel ein Mini-Velodrome, ein Pumptrack und eine Trial-Show - laden zum Mitmachen ein. Die Radsport-Arena präsentiert Fahrrad-Rennmaschinen, im Kinder- und Familienbereich sollen die kleinen Besucher ihren Spaß haben.

Auf einer Bühne spricht Moderator Peter Rueben mit verschiedenen Fahrradexperten über Trends der Branche. Zu Gast ist auch Andreas Meyer-Falcke vom Gesundheitsamt Düsseldorf. Sein Thema lautet "Gesundheitsförderung in einer gesunden Stadt". Zahlreiche Stände informieren über Aktionen rund ums Fahrrad.

Unter dem Motto "RADschlag - Düsseldorf tritt an" geht es um die Radverkehrsförderung in Düsseldorf. "Diese Kampagne ist zentraler Bestandteil des Radaktivtages", sagt Verkehrsdezernentin Cornelia Zuschke.

Unteres Rheinwerft Von 12 bis 19 Uhr gibt es zu jeder vollen Stunde einen Vortrag. Fachjournalist Thomas Froitzheim spricht über GPS-Navigation (13 Uhr), Fachberater Wolfram Hartmann informiert über Ergonomie, um Rad und Fahrer perfekt aufeinander abzustimmen (16 Uhr), und Ernährungsberater Ben Urbanke berichtet, womit sich ein Radler am besten stärkt.

Live-Musik kommt vom Bicycle Music Festival. Ab 14 Uhr treten folgende Bands auf: The Monotrol Kid, Die Romanowskis, Nepumuk und The Sins of my Youth. Der Bezug zum "Radaktiv"-Tag ist eng. "Die Besucher müssen den Strom für die Bühnen-Technik erzeugen", sagt Veranstalter Hauke Schmidt. "Vier Fahrräder stehen bereit, um die Akkus zu speisen."

Viel zu entdecken gibt es auf der "Urban Bike Area". Auf einer Cargo-Bike-Testfläche treten Lastenräder zum Vergleich an. Auch Falt- und Liegeräder sind zu sehen. An der Radstation Die Reifen eiern, das Licht funktioniert nicht? An der Radstation überprüfen Fachmechaniker die Räder der Besucher kostenlos auf Mängel. Auch Tipps für bessere Einstellungen von Sattel oder Lenker gibt es gratis. Radnacht Zwei Wochen, bevor die Profis der Tour de France an den Start gehen, fahren am Samstag ab 20 Uhr alle sportlichen Düsseldorfer Freizeit-Radler einen Teil der Strecke ab. Die Schirmherrschaft hat Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel übernommen. Er wird sich auch selbst aufs Rad schwingen und einige Kilometer strampeln. Weitere bekannte Teilnehmer sind Karnevalswagenbauer Jacques Tilly und Wolfgang Rolshoven von den Düsseldorfer Jonges. Jeder kann mitfahren, sofern er ein Fahrrad und einen Helm hat. Mindestalter ist zehn Jahre. Die Tour beginnt am Mannesmann-Hochhaus und führt über Oberkasseler Brücke und Rheinkniebrücke.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipp: Stadt feiert die "Fête du Velo"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.