| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Tanz in der Oper, Theater im Zelt

Düsseldorf. Was ist am Wochenende auf den Düsseldorfer Bühnen zu sehen? Hier einige Tipps für Musik, Kabarett und Tanz. Es gibt noch Karten. Von Holger Lodahl

In der Oper am Rhein Das Ballett am Rhein lädt für morgen um 19.30 Uhr zu b.26 ein. Eröffnet wird das Programm mit "Bournonville Divertissement" des dänischen Romantikers August Bournonville. Es folgt das Kontrastprogramm mit "Dark Elegies", ein 1937 uraufgeführtes Ballett von Antony Tudor. Den Abschluss von Programm b.26 bildet "ONE" von dem australischen Choreographen Terence Kohler. Am Pult der Düsseldorfer Symphoniker steht Generalmusikdirektor Axel Kober und der Kapellmeister Wen-Pin Chien. Am Sonntag können sich Opern-Fans auf eine Vorführung von "Carmen" freuen. Beginn ist dann um 18.30 Uhr. Auf den Bühnen vom Schauspielhaus Eine Uraufführung gibt es morgen im Theaterzelt auf dem Corneliusplatz um 20 Uhr: Die Geschichte von "Planet Magnon" spielt in der Zukunft: Auf den sechs Planeten arbeiten die Menschen zusammen an der Veredelung der eigenen Existenz. Doch nicht alle sind an der Optimierung des Menschen interessiert. Um 18 Uhr beginnt die Premiere von "In 80 Tagen um die Welt". Das Regieduo Leonhard Koppelmann und Peter Jordan hat sich in dieser gemeinsamen Arbeit auf einen komödiantisch-musikalischen Stoff spezialisiert.

Im Jungen Schauspielhaus an der Münsterstraße 446 wird am Sonntag um 16 Uhr "Meine Schwester Sheherazade" gespielt: Mit Mut, Trotz und Ehrlichkeit erzählt Sheherazade von ihrer verlorenen Heimat, die der König mit Wasser flutete. Auf den Konzertbühnen In der Tonhalle am Ehrenhof 1 dirigiert Alexandre Bloch die Düsseldorfer Symphoniker. Auf dem Programm stehen Werke von Strauss, Ligeti, Strawinsky und Brahms. Es singt der Sopran Eir Inderhaug. Termine für diese Konzerte sind heute um 20 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr.

Unter dem Titel "Legenden der Filmmusik" präsentiert das Orchester der Landesregierung Düsseldorf im Robert-Schumann-Saal am Ehrenhof 4-5 Melodien aus Kinoerfolgen wie "Ein Amerikaner in Paris", "Die glorreichen Sieben", "Breakfast at Tiffany's" und "Star Wars". Das Orchester wird von Eberhard Bäumler, Dozent an der Musikhochschule Frankfurt am Main, geleitet. Beginn des Konzerts ist morgen um 18 Uhr. Auf den Spielstätten des Düsseldorf Festivals Heute stehen vier, morgen drei Vorstellungen des Düsseldorf Festivals auf dem Programm. So tritt die Schweizer Sängerin und Songschreiberin Sophie Hunger heute, 20 Uhr, im Theaterzelt auf dem Burgplatz auf die Bühne und präsentiert die NRW-Premiere ihres Programms "Queen Drivter".

Im Forum Freies Theater FFT an der Kasernenstraße 6 erklimmt das Bonner Fringe Ensemble die Bühne und spielt morgen um 20 Uhr "Macbeth over Europe": sechs kurze Dramen, die sechs europäische Autoren frei nach Shakespeare verfasst haben. Auf den Kleinkunstbühnen Im Savoy Theater lädt Klaus-Jürgen "Knacki" Deuser morgen ab 20 Uhr zu einer Hommage an den "American-Style Stand-up" ein. Deuser präsentiert als Gast bei seinem Programm mit dem Namen "Seltsames Verhalten" die Kölner Entertainerin Vera Deckers.

Am Sonntag heißt es ab 19 Uhr im Savoy "Schlag auf Schlag". Gastgeber Axel Naumer begrüßt als Gäste wieder Mirja Boes, Christine Prayon, Nina Wurman und Thomas C. Breuer. Das Savoy befindet sich an der Graf-Adolf-Straße 47.

Im Kom(m)ödchen am Kay-und-Lore-Lorentz-Platz ist morgen Abend Reiner Kröhnert zu Gast. Der Kabarettist zeigt in seinem Klassiker "Mutti reloaded", wie er das Geheimnis der Kanzlerin knacken kann. Beginn des Kabaretts ist um 20 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Tanz in der Oper, Theater im Zelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.