| 00.00 Uhr

Kultur-Tipps
Theatergemeinde mit neuem Katalog

Düsseldorf. Der Verein vermittelt Tickets der Kulturstätten in der Stadt preisgünstig an seine Mitglieder. Ab heute liegt der neue Katalog aus.von Holger Lodahl

Theater, Oper, Kabarett, Konzerte und Aufführungen für Kinder - das Kulturangebot in Düsseldorf ist groß und vielfältig. Kontakte zu allen Kulturstätten hat der Verein Theatergemeinde. Er kauft Ticketkontingente aus Tonhalle, Opernhaus und Schauspielhaus auf ebenso wie jene von den kleinen Bühnen wie Kabarett Flin und Theateratelier Takelgarn. Diese Karten vermittelt er zu einem günstigen Preis an seine Mitglieder. "Um bis zu 20 Prozent können wir einen Ticketpreis senken", sagt Ulrich Erker-Sonnabend, stellvertretender Vorsitzender des Vereins. "Pro Jahr vermitteln wir auf diese Weise 35.000 Tickets an unsere rund 4500 Mitglieder", sagt Vereinsvorsitzende Heike Spies.

Der Katalog der Spielzeit 2016/17 ist pickepackevoll. Auf mehr als 70 Seiten kann sich der Kulturfreund über die Stücke der Bühnen informieren. "Aus unserer jahrelangen Erfahrung wissen wir, was unsere Mitglieder möchten", sagt Spies. Denn viele Besucher teilen ihr mit, ob ein Stück in Schauspielhaus, Oper oder den anderen Bühnen gut war. "Die Düsseldorfer sind anspruchsvoll und möchten für ihr Geld auch eine gute Leistung sehen", sagt Erker-Sonnabend. Er ist besonders gespannt, wie bei den Bürgern das Theaterzelt auf dem Corneliusplatz ankommt. Der neue Schauspielhaus-Intendant Wilfried Schulz möchte im September seine erste Spielzeit mit dem Zelt eröffnen und zeigt "Gilgamesh", ein Königs-Epos in einer Bearbeitung von Raoul Schrott unter der Regie von Roger Vontobel.

Für gute Kartenverkäufe dürfte auch der Boulevard-Klassiker "Tratsch im Treppenhaus" sorgen. Heidi Kabel machte die Komödie im Hamburger Ohnsorg-Theater berühmt. Ihre Tochter Heidi Mahler wird ab März 2017 auf der Bühne der Komödie Steinstraße in die Rolle der Tratschtante schlüpfen. Im Theater an der Kö stehen Schauspielstars wie Simone Rethel ("Wir sind die Neuen", ab November), Jeanette Biedermann ("Rita will es wissen", ab Januar 2017) und Barbara Wussow ("Glück", ab März) im Rampenlicht. Auch im Programm der Theatergemeinde sind die neuen Aufführungen vom Theater an der Luegallee, Kabarett Flin, Oper am Rhein, Kom(m)ödchen, Marionettentheater, Tanzhaus NRW, Capitol Theater, Apollo Varieté, Central Schauspielhaus sowie Junges Schauspielhaus.

In einem separaten Programmheft hat die Theatergemeinde alle Veranstaltungen für Kinder konzentriert. Auf 14 Seiten informiert das Heft über Vorstellungen wie "Die Zauberflöte" in der Oper, "Der Zauberer von Oz" im Capitol und die Sternschnuppen-Konzerte in der Tonhalle.

Wer seinen Kulturhorizont über Düsseldorf hinaus vergrößern möchte, kann dies mit Reisen tun, die von der Theatergemeinde angeboten werden. So geht es im April 2017 nach Leipzig, im Juli 2016 nach Schwerin und im November 2017 in die Pfalz.

Heike Spies und Ulrich Erker-Sonnabend rechnen auch für die neue Spielzeit mit großem Interesse für das Kulturangebot der Theatergemeinde. "Wir sorgen mit unseren 4500 Mitgliedern weiter für ein lebendiges Kulturleben in Düsseldorf", sagen sie. In den vergangenen Jahren sei ihr gesamtes Kartenkontingent stets verkauft worden. Die Jahresmitgliedschaft kostet 15 Euro.

Der Theatergemeinde-Katalog ist werktags von 8.30 bis 17 Uhr (freitags bis 15.30 Uhr) erhältlich im Vereinsbüro an der Grabenstraße 8. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 0211 326679 sowie im Internet unter www.tg-d.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kultur-Tipps: Theatergemeinde mit neuem Katalog


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.