| 00.00 Uhr

"Hausmann's" in Düsseldorf
Essen nach Ideen des Fernsehkochs Tim Mälzer

Tim Mälzer eröffnet "Hausmann's" in Düsseldorf
Tim Mälzer eröffnet "Hausmann's" in Düsseldorf FOTO: TONIGHT.de/Kai Jürgens
Düsseldorf. Tim Mälzer steht und steckt hinter dem Restaurant "Hausmann's", das am Rande der Altstadt einen erfolgreichen Start hingelegt hat. Und das obwohl der prominente Pate sehr zurückhaltend in Erscheinung tritt. Von Christian Herrendorf

Achtung, hier wird gleich ein gastro-journalistisches Verbrechen begangen. Es ist bei Höchststrafe verboten, in einer Restaurant-Rezension das Wort "lecker" benutzen. Lecker ist beliebig, unpräzise, inhaltsleer. Lecker zu sagen ist genauso gut wie nichts zu sagen.

Nun zu den eigentlichen Gegenständen dieser Zeilen: Tim Mälzer und das Restaurant "Hausmann's" in der Altstadt. Der durch Fernsehen und Bücher bekanntgewordene Mälzer hat entgegen zahlreicher Annahmen keinen Michelin-Stern. Die Kunst des Hamburgers lag schon immer darin, mit großer Neugier und Experimentierfreude ungewöhnliche Zutaten zu finden und sich von in Vergessenheit geratenen Zubereitungsarten inspirieren zu lassen. Sinn und Ziel dieser Form des Kochens war immer eines: richtig leckeres Essen. Und so lässt sich das verbotene Wort nun doch noch für ein Kompliment nutzen: Mälzer beherrscht die hohe Kunst des Lecker-Kochens wie kaum ein Zweiter.

Das "Hausmann's" ist in verschiedenen Stilen eingerichtet: im vorderen Teil (hier rechts zu sehen) bunt und locker, im Bereich von Bar und Küche offen und mit viel Holz. FOTO: Hans-Jürgen Bauer

Das zeigt sich auch im "Hausmann's", das vor einigen Wochen an der Hafenstraße eröffnet hat. Der 44-Jährige hat für die Speisenkarte die gut bürgerliche Küche frisch interpretiert. Vertraute Klassiker werden um ungewohnte Zutaten ergänzt, in Vergessenheit geratene Lieblinge der Kindheit zurück ins kulinarische Gedächtnis geholt und um künftige Favoriten aus benachbarten Küchen ergänzt. So gibt es Senfeier mit Kartoffelstampf, aber auch mit Spinatsalat, oder Erbsensuppe mit eingelegten Zitronen und Erbsen-Crostini. Zu den neu entdeckten und direkt höchstgeschätzten Gerichten zählt das Kartoffelrisotto, das aus Knollenwürfeln und gebratenem Rübstiel besteht.

Das Risotto ist eines von sechs Gerichten, das ein Vegetarisch-Zeichen trägt. Dennoch liegt der Schwerpunkt klar bei den Fleischfreunden und -freuden, verbunden mit detaillierten Hinweisen zur Auswahl der Grundlagen. Das in Apfelmost eingelegte halbe Hähnchen stammt vom Geflügelhof des Vertrauens, der laut Karte artgerecht hält und schlachtet sowie gentechnikfrei füttert. Auch die Würste (unter anderem mit Kartoffel und Käse gefüllt) stammen von einem Mann, den Mälzer seinen Lieblingsmetzger nennt.

Der Urheber all dieser Ideen bleibt auffällig unauffällig. Ein Wein trägt sein Zeichen, den Küchenbullen, ein Nachtisch heißt "Tims Schokoladenkuchen", das war es dann auch schon. Selbst der Name ist nicht an Mälzers Restaurant in Hamburg, die "Bullerei", angelehnt. Entweder gehen die Verantwortlichen davon aus, dass alle wissen, dass Mälzer dahinter steckt, oder sie setzen branchenunüblich wirklich auf ihre Qualität.

Dafür sprechen tatsächlich einige Gründe. Das Düsseldorfer Küchenteam hat die Vorgaben Mälzers bei all unseren Testbesuchen kontinuierlich und konsequent umgesetzt, der Service entspricht diesem Niveau mit Umsicht und Fröhlichkeit. Die Publikumsresonanz ist entsprechend: Bei einem Testbesuch an einem normalen Dienstagabend wären wir um ein Haar ohne Essen geblieben, weil wir nicht reserviert hatten.

Alle drei Teile des Restaurants waren sehr gut besucht. Obwohl sich offensichtlich fachkundige Menschen viele Gedanken um Auftritt und Design des Restaurants Gedanken gemacht haben, erscheint das "Hausmann's" überraschend heterogen, funktioniert aber. Vorne bunt und schlicht wie eine Studentenkneipe, in der Mitte holzlastig und mit hohen Tischen, hinten mit weicheren Sitzmöbeln und längeren Tafeln. Keine Sorge: Das Wort gemütlich schreiben wir hier nicht auch noch.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tim Mälzer steht hinter "Hausmann's" in Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.