| 00.00 Uhr

Freizeit-Tipps
Tipps für Theater, Kino und Konzert

Düsseldorf. In Düsseldorf gibt es am Wochenende eine große Auswahl von Kultur-Veranstaltungen für wohl jeden Geschmack. Hier eine Auswahl. Von Holger Lodahl

Kino Der etwas brachiale Film "The hateful 8" ist morgen im Commerz Real Cinema am Robert-Lehr-Ufer zu sehen. Quentin Tarantinos Blutwerk ist nichts für schwache Nerven. Beginn ist um 21.30 Uhr. Im Open Air Kino der Filmwerkstatt an der Birkenstraße 47 ist morgen "Sunita" zu sehen, ein Film über eine junge Afghanin, die Karriere als Rapperin machen möchte. Start ist um 21 Uhr. "Das Salz der Erde" steht im Open Air Vier Linden morgen auf dem Spielplan. Der Eintritt ist frei. Regisseur Wim Wenders ehrt mit diesem Film den nun 70-jährigen brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado. Der Biergarten Vier Linden befindet sich im Südpark, Siegburger Straße 15. Boulevard-Theater Mit "Opa ist die beste Oma" beweist die Komödie an der Steinstraße 23, dass das "Charlys-Tante-Konzept" immer noch gut funktioniert: Liz und ihre Tochter sind vom Vater verlassen worden. Wer hütet nun das Kind? Da bewirbt sich eine ältere Dame. Liz ist begeistert. Was sie nicht weiß: Unter der Perücke und in dem Damenkleid steckt ihr Schwiegervater. Das kann ja nur nur zum Chaos führen - ganz zur Freude der Zuschauer, die "Opa ist die beste Oma" morgen, 17 und 20 Uhr, sowie am Sonntag, 18 Uhr, sehen können.

Im Theater an der Luegallee in Oberkassel steht das Stück "Ingeborg: Eine Frau, zwei Männer und ihre Tante" auf dem Programm. In Schwarz-Weiß-Stil der 1920er-Jahre geht es um eine lebensfrohe und glücklich verheiratete Frau, die mit einem etwas zerstreut wirkenden Insektenforscher verheiratet ist. Dieses bürgerliche Idyll wankt, als ein charmanter Habenichts auftaucht und zu flirten beginnt. Zu sehen ist die Komödie morgen, 20 Uhr, und Sonntag, 18 Uhr. Konzerte Im Weltkunstzimmer, Ronsdorfer Straße 77a, findet morgen das "Acoustic Summer Festival" statt. Es wendet sich an Freunde der leisen Töne und verzichtet auf elektrische Gitarren. Das Festival möchte den Grenzgang zwischen Country und Folk, Pop und Rock für besondere Hörerlebnisse fördern und unterstützt den Austausch zwischen internationalen Bands und Singer-Songwritern - von der etablierten Genregröße bis zum vielversprechenden Nachwuchstalent. Zwölf Gruppen, Duos und Solo-Musiker treten auf, unter anderem Sol Heilo of Katzenjammer, Luise Weidehaas, The Monotrol Kid und Nepumuk. Karten kosten 28 Euro. Die Kasse öffnet um 14 Uhr, Konzertbeginn ist 15.15 Uhr.

Ein Live-Konzert gibt es morgen auch im Hofgarten. Ulla Haesen Band und Lula Galvão treten um 15 Uhr im Musikpavillon an der Reitallee auf. Begleitet werden die deutsch-finnische Sängerin und der brasilianische Weltklassegitarrist vom Schlagzeuger und Percussionisten Felix Astor sowie dem Bassisten Decebal Badila. Special guest wird Mundharmonika-Spieler Hendrik Meurkens sein. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Freizeit-Tipps: Tipps für Theater, Kino und Konzert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.