| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Tote Hosen ehren Ex-Schlagzeuger Wölli

Düsseldorf. Wolfgang Rohde, der 2016 gestorben ist, wird auf dem neuen Album der Band zu hören sein.

"Kein Grund zur Traurigkeit" stand auf den Trauerkarten, als Wolfgang Rohde, genannt Wölli, im vergangenen Jahr beerdigt wurde. Der Musiker, der von 1986 bis 1999 bei den Toten Hosen Schlagzeug spielte, war Ende April 2016 an Nierenkrebs gestorben, Anfang Mai wurde er auf dem Südfriedhof im Gemeinschaftsgrab der Band beigesetzt. Ein Jahr später erscheint nun am 5. Mai das neue Album der Band, und wie jetzt bekannt wurde, soll darauf auch Wölli zu hören sein. Sein Lied wird das letzte auf dem Album, das "Laune der Natur" heißt, Titel des Songs: "Kein Grund zur Traurigkeit".

"15 Songs wurden eingespielt, von Krach bis ruhig ist alles dabei", teilte die Düsseldorfer Band über das soziale Netzwerk Facebook mit. Am vergangenen Freitag war bereits die Single "Unter den Wolken" veröffentlicht worden. Auch Wöllis Song "Kein Grund zur Traurigkeit" ist bereits einmal erschienen. 2011 hatte der Musiker ein gleichnamiges Stück mit seiner damals neuen Band "Wölli und die Band des Jahres" veröffentlicht. Die Toten Hosen haben die Gesangspuren der damaligen Aufnahmen zur Grundlage genommen.

Derweil schickt sich die Single "Unter den Wolken" an, Platz eins der Charts zu erreichen. Einer Zwischenbilanz des Marktforschungsinstitut GfK Entertainment zufolge liegt der Song in den bisherigen Verkaufszahlen für diese Woche vor "Shape Of You" von Ed Sheeran.

(kl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Tote Hosen ehren Ex-Schlagzeuger Wölli


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.