| 11.15 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Lustwandeln beim Barockfest

Veranstaltungstipp für Düsseldorf: Lustwandeln beim Benrather Barockfest
FOTO: Anne Orthen
Düsseldorf. Zum Wochenende lädt die Stiftung Schloss und Park Benrath zum Barockfest ein. An drei Tagen gibt es ein buntes Programm. Von Birgit Wanninger

Vielleicht haben die Veranstalter ja in diesem Jahr Glück. Denn bisher stand das Barockfest auf Schloss Benrath unter keinem guten Wetter-Stern. Einmal wegen Sturm teilweise abgesagt, einmal am zweiten Tag Landunter gemeldet. "Das kann nur besser werden", gibt sich Nicolas Maas, Käufmännischer Leiter der Stiftung Schloss und Park Benrath, optimistisch. Als Veranstalter ist er nach den Erfahrungen in den Vorjahren bei der vierten Auflage des Barockfestes auf alle Eventualitäten und Wetterkapriolen vorbereitet. Und damit die Chancen auf schönes Wetter sich verbessern können, hat die Stiftung in diesem Jahr sogar drei Tage für das Fest angelegt.

Vom poetischen Theater über bunte Vögel auf Stelzen und kostümierte Spaziergänger bis zur großen Kinderwiese gibt es viele Programmpunkte, so dass beim Bummel rund um den Spiegelweiher keine Langeweile aufkommen sollte. Bereits zum vierten Mal sind die "Artistokraten" von den Veranstaltern gebucht worden. Diese bieten eine Show zwischen Improvisation und fein austarierten Effekten. Die Bühne ist bei dieser Gruppe dort, wo ihr Publikum ist.

Die Artistokraten sind es auch, die das Barockfest am Freitagabend, 18.30 Uhr, mit ihrer Show "Barockes Varieté-Spektakel" eröffnen. In ihren historischen Kostümen sind sie vor der Kulisse des Schlosses ein echter Hingucker und entführen die Zuschauer in eine andere Welt aus Träumereien mit Fürsten und Prinzessinen. Neben der Poesie zeigen sie aber auch akrobatische Höchstleistungen.

Hinzu kommen die Kopflosen Damen der Dulce Compani, die durch den Park flanieren sowie das Trio Sponte mit Musik aus der Zeit des Barock. Durch den Abend führt sein hochwohlgeborener zuständig für Üppigkeit und Wohlbefinden Comte Klaus von Tönchen zu Tönchen.

Samstag und Sonntag startet das Fest im Schlosspark um 12 Uhr (Einlass: 11 Uhr) mit dem traditionellen Einzug der Künstler und der Fanfare des Düsseldorfer Parforcehorn Corps. Die großen Vogelstrauße Struzzi des Teatro Pavana und das Duo Barocco und Pudel Lulu werden in ihren Kostümen nicht zu übersehen sein. Schnatternde Gänse sind ebenfalls dabei - als Gänsekapelle. Man darf gespannt sein, ob sie sich zwischen all der barocken Musik durchsetzen können. Es gibt also viel zu sehen und zu hören. Der Düsseldorfer Verein Jardin des Epoques präsentiert sich in historischen, nachgeschneiderten Kostümen und spricht die Besucher auch in der Manier an, wie es sich zu Zeiten des Kurfürsten geschickte - sehr, sehr vornehm. Die Besucher können also Lustwandeln wie es bei Fürst Carl-Theodor üblich war. Aber sie können nicht nur gucken, sondern auch mitmachen. Es gibt jede Menge historische Spiele für Erwachsene und Kinder. Eine Attraktion ist jedes Jahr die Greifvogelschau am Spiegelweiher. In kurfürstlichem Jagd-Dress zeigen die Falkner, wie sich im 18. Jahrhundert die höfische Gesellschaft zur Beizjagd gekleidet hat.

Kulinarische Köstlichkeiten runden das Programm ab. An den Verkaufsständen gibt es verschiedene Stationen - von der Taverne über den Schloss-Grill bis hin zum Süßen wie Knusperfladen, Eis und Zuckerwatte.

Außerdem gibt es Samstag und Sonntag im Zweistunden-Takt Parkführungen und jede Viertelstunde führen Kenner durch das Schloss.

Eintrittspreise: Tagesticket kostet 9 Euro, ermäßigt 6 (freie Tageswahl); Wochenendticket inkl. Kombi-Ticket der Rheinbahn: 15 Euro, ermäßigt 12 Euro. Freier Eintritt für Besucher, die in historischer Garderobe kommen - nach Anmeldung unter barockfest@schloss-benrath.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungstipp für Düsseldorf: Lustwandeln beim Benrather Barockfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.