| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Viel Kultur rund um die Ostertage

Veranstaltungs-Tipps: Viel Kultur rund um die Ostertage
Düsseldorf. Theater, Ballett, Kirchenkonzerte und Kunst: Am Wochenende stehen viele Termine auf den Programmen der Bühnen. Von Holger Lodahl

Boulevardtheater Unter dem Titel "Wenn du geredet hättest, Desdemona" präsentiert das Theater an der Luegallee in Oberkassel ungehaltene Reden ungehaltener Frauen. Theaterchefin Ingrid Wanske steht dafür Freitag und Samstag um 20 Uhr auf der Bühne. Im Theater an der Kö heißt das aktuelle Stück "Die Wunderübung". Christoph M. Orth, Dana Golombke und Hans Martin Stiert spielen die Geschichte um einen Therapeuten und ein Paar, dessen beste Zeiten vorbei sind, seine Liebe aber nicht aufgeben will. Termine: Freitag, 18 Uhr, Samstag, 20 Uhr. Ein untreuer Staatsminister gerät in ein amüsantes Karussell aus Lügen, Täuschung und Verstecken - das ist die Geschichte von "Außer Kontrolle". Am Samstag und Sonntag ist der Schwank in der Komödie Steinstraße zu sehen.

Ballett Mit b.27 präsentiert Martin Schläpfer am Samstag, 19.30 Uhr, in der Oper am Rhein einen weiteren Dreiteiler mit zwei Meisterwerken des 20. Jahrhunderts und einer eigenen neuen Choreographie. Den Anfang macht George Balanchines Choreographie "Duo Concertant" zum gleichnamigen Werk von Igor Strawinsky für Violine und Klavier. An das Ende des Ballettprogramms stellt Schläpfer im Kontrast Kurt Jooss' Antikriegsballett "Der Grüne Tisch". Außerdem zeigt der Ballett-Direktor mit "Variationen und Partiten" eine eigene Uraufführung. Als musikalische Basis wählte er Klaviermusik von Johann Sebastian Bach und Ludwig van Beethoven.

Konzerte Anlässlich des Sterbetages Jesu gibt es am kommenden Karfreitag in der Neanderkirche ein Konzert mit "Musik zur Todesstunde Jesu". Ab 15 Uhr spielen Christoph Bruckmann (Flöte) und Sebastian Klein (Orgel) Kompositionen von Bach, Martin und Hoyer. Um 17 Uhr leitet heute Kantor Wolfgang Abendroth ein Konzert in der Johanneskirche. Auf dem Programm steht die Matthäus-Passion BWV 244. Als Solisten treten Heidi Elisabeth Meier (Sopran), Elvira Bill (Alt), Patricio Arroyo (Tenor) und Thilo Dahlmann (Bass) vor die Zuhörer. Zur gleichen Zeit, ebenfalls um 17 Uhr, beginnt in der Heilig-Geist-Kirche ein Konzert mit dem Titel "Fürwahr, er trug unsere Krankheit". Die Besucher hören Vokal- und Instrumentalmusik aus Renaissance und Frühbarock. Die Stadtkirche Kaiserswerth öffnet um 18 Uhr ihre Tür für ein Konzert mit Barocker Kammermusik. Susanne Hiekel spielt auf der Orgel Werke von Schütz und Bach. Es singt Clementine Jesdinsky, Leonard Bartussek spielt das Violoncello.

Kunst Die Museen haben auch an den Feiertagen geöffnet. Das Museum Kunstpalast zum Beispiel können Kunstfreunde täglich von 11 bis 18 Uhr besuchen - sogar am Ostermontag, obwohl der Kunstpalast montags normalerweise geschlossen hat. Die Museen der Kunstsammlung K20 und K21 sind am Karfreitag von 10 bis 18 Uhr sowie von Samstag bis Ostermontag ab 11 Uhr für Kunstpilger da. Das Filmmuseum lädt zu Streifzügen durch die Kinogeschichte täglich von 11 bis 17 Uhr ein. Über die Geschichte des Theaters informiert das Theatermuseum täglich von 13 bis 19 Uhr. Das Hetjens-Museum zeigt zeitgenössische Keramik auch Karfreitag bis Ostersonntag von 11 bis 17 Uhr. Am Ostermontag hingegen ist es nicht zugänglich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Viel Kultur rund um die Ostertage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.