| 00.00 Uhr

Gastro-Tipps
Weinseliges Düsseldorf

Düsseldorf. Mehr als 80 Veranstaltungen rund um den Wein-Genuss präsentiert "Pro Wein goes City". Es gibt auch Live-Musik, Lesungen und Partys. Von Holger Lodahl

Rund 6000 Aussteller aus fast 60 Nationen haben sich zur Fachmesse "Pro Wein 2016" angekündigt. Drei Tage - und zwar vom 13. bis zum 15. März - fachsimpeln Gastronomen, Händler und Importeure über Trends, Märkte und Weingüter. Während die Messe allein einem Fachpublikum vorbehalten ist, startet am Donnerstag, 10. März, auch die "Pro Wein goes City" - in vielen Restaurants, Cafés, Hotels und Geschäften können dann alle anderen Interessierten verschiedenste Genuss-Events besuchen. Start ist am Donnerstag im Restaurant Le Doc an der Sternstraße, aufgetischt wird ein Vier-Gang-Menü mit Weinen. Jost Bomers von Jacques' Wein Depot führt durch den Abend.

Aus mehr als einem Dutzend Terminen können die Wein-Freunde am Freitag auswählen. Im Steigenberger Parkhotel gibt es ein Wine Dinner mit einem Vier-Gang-Degustationsmenü. Im Heine Haus trifft bei einem "Wine 'n Poetry" Literarisches auf Kulinarisches. Gastgeber ist die Buchhandlung Müller&Böhm sowie drei Winzer. Eine Party startet im D'Vine. DJ Theo Fitsos legt auf, die Weine stammen von Gütern aus Rheinhessen, Rheingau und Württemberg. 89 Euro kostet der Besuch an diesem Abend.

Im Hotel am Zault an der Gerresheimer Landstraße sind am Samstag Vertreter aus acht deutschen Weingütern zu Gast und präsentieren ihre Waren. Erfreulich: Der Besuch dieses Termins zwischen 15 und 18 Uhr ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Für das Galadinner am Abend ab 19 Uhr stehen hingegen 99 Euro auf der Rechnung. Geboten wird dafür ein Fünf-Gang-Menü mit zehn begleitenden Weinen, die von den Winzern vorgestellt werden.

Französische Weine stehen am Samstag im Stilwerk an der Grünstraße im Mittelpunkt. Elf Weingüter aus unserem Nachbarland sind vertreten sowie einige Aussteller aus Kanada. Beim Kauf eines Weinglases für fünf Euro ist die Verkostung inklusive, kleinere Speisen wie Antipasti und Flammkuchen kosten extra.

Im Restaurant Lettinis an der Jahnstraße rücken Kunst und Genuss zusammen. Zu Gast ist die Malerin Babette Lutz-Lorenz, die ihre Bilder zeigt, während die Besucher die Weinvielfalt Italiens entdecken. Live-Musik präsentiert die Weinhandlung Ars Vivendi an der Duisburger Straße. Akkordeon-Spieler Andreas Grandoni spielt französische Melodien passend zu den Weinen aus dem Loiretal und dem Drei-Gang-Menü, das 45 Euro kostet.

Das Wort "Wein-Lese" wird am Sonntag im Vini Divini an der Bastionstraße einmal literarisch gedeutet. Auf dem Programm stehen Lyrik und Prosa, aber auch der kulinarische Genuss soll nicht zu kurz kommen. Es gibt ein Drei-Gang-Menü mit italienischen Weinen für insgesamt 45 Euro.

Welche Weine im Libanon angebaut werden, erfahren die Besucher am Sonntag im Victorian an der Königstraße. Der Sommelier Tommy Hergenhan stellt die Importe vor, dazu gibt es ein Sechs-Gang-Menü, das immerhin 139 Euro kostet. Locker geht es zu am Sonntag im Restaurant "Hase & Igel" an der Erkrather Straße. Zu Gast sind 15 Winzer sowie Experten für Fleisch. Später soll ein Discjockey tanzbare Musik auflegen.

Die letzte Verkostung der Pro Wein goes City findet am Montag im La Passion (Alt Niederkassel) statt. Ihren Höhepunkt finden die Wein-Tage am Montag in der Nachtresidenz an der Bahnstraße. Die Party startet um 21 Uhr und endet voraussichtlich spät in der Nacht. Der Eintritt beträgt 50 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gastro-Tipps: Weinseliges Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.