| 09.40 Uhr

Familien-Tipp
Weltkindertag am Rhein

Weltkindertag am Rhein dank Unicef und anderen Organisationen
Beim Fest zum Weltkindertag auf den Düsseldorfer Rheinwiesen gibt es viele Mitmachaktionen. FOTO: A. Bretz
Düsseldorf. Ein großes Fest für Kinder und Familien gibt es am Sonntag entlang des Rheins. Auf vier Bühnen erwartet die Besucher ein buntes Programm, an 200 Ständen gibt es Aktionen. Von Sonja Schmitz

Am Sonntag sinkt der Altersdurchschnitt der Besucher der Rheinpromenade ganz beträchtlich. Zum Weltkindertag sollen die Jungen und Mädchen aus der Landeshauptstadt und der Umgebung dort voll auf ihre Kosten kommen. Der Kinderschutzbund, Unicef, Jugendamt, Jugendring und andere Organisationen verwandeln am Sonntag die zwei Kilometer lange Strecke vom Schlossturm bis zum Rheinturm zum größten Spielplatz der Stadt. In der Zeit von 12 bis 18 Uhr bieten Organisationen an mehr als 200 Ständen Aktionen an, auf vier Bühnen gibt es ein abwechslungsreiches buntes Programm.

Unter dem Motto "Du hast Recht(e)!" wurden in Düsseldorf Kinder aufgerufen, ihre Gedanken zu Kinderrechten auf kleine Fahnen zu schreiben oder ihre Überlegungen in Bildern festzuhalten. Mehr als 5000 dieser so gestalteten Fahnen werden die Strecke vom Landtag bis zum Burgplatz schmücken.

Landtag NRW Die Besucher können die Gelegenheit nutzen, einen Blick hinter die Kulissen des Landtags zu werfen. Außerdem gibt es dort Ausstellungen, Live-Musik und Führungen für die Jüngsten.

Familientisch der Kitas Die Tageseinrichtungen für Kinder laden zum großen Familientisch der Stadt ein. Dort können Kinder malen, gestalten und basteln, essen und trinken oder sich einfach nur ausruhen.

Kinderschutzbund und Unicef Die beiden Düsseldorfer Verbände feiern in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. An den Ständen können Kinder und Eltern ihr Wissen über Kinderrechte am Quizrad testen. Beim Kinderschutzbund können sie Kontakt aufnehmen, um sich bei kleineren und größeren Konflikten beraten zu lassen. Bei Unicef gibt es außerdem Aktionen zu Rechten von Kindern in aller Welt.

Poetisches Die Bürgerhäuser präsentieren historische Marktstände und ein romantisches Kinderkarussell, das Theater Wind nimmt die Besucher mit auf einen Drachen-Spaziergang, bei dem sie eine lustige Drachenfamilie kennenlernen. Der Märchenreisende vom Spielraum-Theater erweckt mit seinem Koffertheater die Geschichten der Gebrüder Grimm zum Leben.

Kreatives An mehr als 80 Ständen von Jugendfreizeiteinrichtungen, freien Trägern und Verbänden, den Abenteuerspielplätzen und dem Jugendring können Kinder spielen, bauen, schmieden, basteln, malen, schminken und Musik machen. Beim Jugendring wird außerdem Stockbrot gebacken.

Bewegungsspiele Auf verschiedenen Aktionsflächen gibt es Gelegenheit zum Klettern, Fahrrad fahren, Toben oder Balancieren.

Bühnen Auf dem Abschnitt Mannesmannufer bis zur Bürgerweise am Landtag sind vier Bühnen aufgestellt. Auf der ersten Bühne am unteren Rheinwerft bietet die Katholische Kirche Musik mit Solisten und Chören an. Zu hören ist Jazz und Pop. Am Mannesmannufer präsentieren Jugendamt, Spektakulum und Junge Aktionsbühne junge Rock-, Hip-Hop- und Pop-Bands. Mit dabei sind beispielsweise die Künstlergruppe "Adesa" oder die "Street-Kids", ebenso wie Clownin Antoschka mit ihrer Akrobatikshow. Zum Abschluss sorgt die Rumba-Salsaband "Soneros De Verdad" für kubanische Rhythmen. Am Johannes-Rau-Platz bietet auf Bühne drei Unicef ein Familienprogramm. Dort begrüßen um 14 Uhr Oberbürgermeister Thomas Geisel und die Hip-Hop-Formation "Buntu Kids" die Gäste. "Die Töchter Düsseldorfs" und das Tanzhaus NRW fordern dann zum Mittanzen auf. Auf der Bürgerwiese beim Landtag bietet die AOK neben Musik Bewegungsspiele an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weltkindertag am Rhein dank Unicef und anderen Organisationen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.