| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Weltkunstzimmer zieht den Stecker

Düsseldorf. Das Motto heißt "Leise ist das neue Laut", und ob das wirklich so ist, sollen zwölf Musiker im Weltkunstzimmer unter Beweis stellen. Beim Acoustic-Summer-Festival, wird am 22. August ab 15 Uhr ganz ohne elektrische Instrumentierung musiziert. Unter anderem konnten die Festivalmacher Niels Frevert verpflichten. Der Liedermacher wird mit seiner Band Songs von seiner aktuellen Platte "Paradies der gefälschten Dinge" spielen.

Das Akustik-Festival findet in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal statt, im Januar nämlich gab es schon einen Acoustic Winter im Haus der Jugend. Die Sommer-Auflage Ende dieses Monats wagt sich nun auch vor die Tür. Denn bei sommerlichen Temperaturen soll im und um das Weltkunstzimmer Musik gemacht werden. Mit dabei sind Bands und Musiker aus fünf Ländern, darunter auch der Songwriter Mundy, der hierzulande noch recht unbekannt, in seinem Heimatland Irland allerdings ein Popstar ist. Der Musiker Niels Frevert wird in Deutschland von einem der Größten protegiert. Sein aktuelles Album erschien bei Grönland. Die Plattenfirma gehört Herbert Grönemeyer.

Tickets für das Festival gibt es im Vorverkauf für 22 Euro. An der Abendkasse kostet der Eintritt 25 Euro.

INFO Acoustic-Summer-Festival, 22. August, Tickets: www.ainking-music.com

(kl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Weltkunstzimmer zieht den Stecker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.