| 00.00 Uhr

Kultur In Unserer Stadt
Wozzeck, Wecker und die Dritte Wahl

Kultur In Unserer Stadt: Wozzeck, Wecker und die Dritte Wahl
Morgen feiert die Inszenierung "Wozzeck" mit Bo Skovhus in der Hauptrolle ihre Premiere in der Oper am Rhein. FOTO: K. Forster
Düsseldorf. Die Düsseldorfer Bühnen laden am Wochenende zu vielen Programmen ein. Es gibt Oper, Kabarett und Liedermacherkunst zu erleben. Hier fünf Tipps. Von Holger Lodahl

"Wozzeck" in der Oper am Rhein Alban Bergs Oper "Wozzeck" feiert morgen um 19.30 Uhr in der Oper ihre Premiere. Bo Skovhus singt die Titelpartie, Camilla Nylund gibt ihr Debüt als Marie, Matthias Klink ist als Hauptmann zu hören. Corby Welch spielt den Tambourmajor, Sami Luttinen den Doktor. Die Geschichte basiert auf einem echten Fall: Im Jahr 1824 wird der arbeitslose Perückenmacher Johann Christian Woyzeck trotz Zweifel des Mordes für schuldig erklärt und hingerichtet.

Als das Gift den Blutkreislauf erreicht und die Musik beginnt, vermischen sich Wozzecks Erinnerung und Verzweiflung zu surrealen Bildern. Ausgangspunkt der Inszenierung von Regisseur Stefan Herheim ist die in den USA heute noch legitimierte Praxis, Menschen im Namen der Gerechtigkeit zu töten. Nach der Premiere morgen ist die nächste Vorstellung am 22. Oktober. Konstantin Wecker in der Tonhalle Seine inzwischen 70 Jahre halten den Sänger und Liedermacher nicht ab, erneut auf Tournee zu gehen und am Samstag ein Konzert in der Tonhalle am Ehrenhof zu geben.

"Poesie und Widerstand" ist der Titel des Abends, an dem Konstantin Wecker neue Lieder singt ebenso wie seine Klassiker der vergangenen Jahrzehnte. Wecker begleitet seinen Gesang selbst am Klavier, Fanny Kammerlander spielt das Violoncello, Severin Trogbacher die Gitarre. Beginn des Konzerts ist um 20 Uhr. Quatsch Comedy Club im Capitol Theater Über manche Shows brauchen kaum noch Worte gesagt werden.

Der Quatsch Comedy Club zum Beispiel dürfte längst jedem bekannt sein. Morgen und am Samstag stellt Moderator Martin Sierp im Capitol Theater vier Gäste vor: Kabarettist Ludger K., Stand-up-Comedian Marcel Mann, Zauberer Hieronymus und Parodist Thomas Nicolai. Beginn ist jeweils um 20 Uhr im Capitol an der Erkrather Straße 30. Punk-Band Dritte Wahl im Zakk Ein Jahr vor dem Mauerfall schlug die Stunde der Punkband Dritte Wahl.

Seitdem haben die Musiker aus Rostock zehn Alben veröffentlicht. Ihr neues Werk nannte die Band entsprechend schlicht "10". Am Samstag gibt die Gruppe ein Konzert im Kulturzentrum Zakk an der Fichtenstraße 40. Den Auftritt nennen die Nordjungs aber "Elfentanz und Tortenschlacht". Auf dem Programm stehen neue Songs, etliche Klassiker und einige Überraschungen. Los geht es um 20 Uhr. Sebastian Pufpaff im Savoy Theater Es gibt eine Frage, die ihm immer wieder gestellt wird: Ist der Name Pufpaff ausgedacht? Ganz echt von Geburt an, betont der Kabarettist und Comedian immer wieder - und wer Pufpaff heißt, der müsse wohl zwangläufig ins Entertainment-Fach.

Am Samstag tritt er im Savoy Theater an der Graf-Adolf-Straße 40 auf. "Auf Anfang" heißt seine Show - und wer will, kann den Künstler ja mal eine neue Frage stellen. Der Vorhang geht um 20 Uhr auf. Karten kosten 25,10 Euro auf www.westticket.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kultur In Unserer Stadt: Wozzeck, Wecker und die Dritte Wahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.