| 00.00 Uhr

Asphalt Festival
Zehn Tage volles Kulturprogramm

Asphalt Festival: Zehn Tage volles Kulturprogramm
In "Clean City" singen und spielen echte Putzfrauen. FOTO: Christina Georgiadou
Düsseldorf. Eine üppige Fülle an Aktionen, Theater, Workshops und Konzerten bietet das Asphalt Festival vom 14. bis 23. Juli. Auch Kinder sind eingeladen. Von Holger Lodahl

Während viele Kulturhäuser in der Sommerpause sind, präsentiert das Asphalt Festival zum fünften Mal viele schöne Aktionen und erfreut alle Bürger, die im Hochsommer Theater, Tanz, Musik, Literatur und Bildende Kunst sonst vermissen würden. Hier einige Tipps zum Vormerken.

"Heroes": Tanz Der Choreograph Radjouane aus Paris hat Breakdancer, Voguer und Hip-Hop-Tänzer beobachtet und registriert, wie sie einen sehr kleinen improvisierten Kreis auf dem Asphalt als Bühne nutzen. In seiner Choreographie "Heroes" treffen Tänzer auf so runden Flächen von drei mal drei Metern aufeinander und müssen zur Musik aufeinander reagieren. Termin für "Heroes" ist Freitag, 14. Juli, 20.30 Uhr, im Weltkunstzimmer. Eintritt: 15 Euro. Werther! Theatersolo Mit Goethes schwerem Text "Die Leiden des jungen Werther" haben sich schon viele Schüler abgemüht. Schauspieler Philipp Hochmair und Regisseur Nicolas Stemann holen den Stoff in die Gegenwart. Welche Relevanz hat der gefühlsschwangere Briefroman über den liebeskranken jungen Mann noch in Zeiten der sozialen Internet-Medien? "Werther!" ist Samstag, 22. Juli, und Sonntag, 23. Juli, jeweils um 20.30 Uhr im Weltkunstzimmer zu sehen. Eintritt: ab 15 Euro. Stadtnomaden Das Programm des Asphalt Festivals hat auch eine Rubrik für Kinder von sieben bis zwölf Jahren. In der Reihe "Stadtnomaden" sollen sie Wege finden, die das Leben in Düsseldorf lebenswerter machen. Es beginnt mit einem Treffen aller Kinder am Sonntag, 16. Juli, um 11 Uhr bei der Alten Kämmerei neben dem Rathaus. Die kleinen Stadtforscher überlegen auf einer Stadtsafari, durch welche Optimierungen sich die Menschen besser fortbewegen, besser essen können oder weniger Abfall produzieren. In drei Workshops (je einer am Montag, Dienstag und am Mittwoch vom 17. bis 19. Juli) bauen die Kinder aus vielen sonst recht nutzlosen Dingen ihre Objekte, die sie später präsentieren. Die Termine können auch einzeln wahrgenommen werden. Anmeldungen zu den Stadtnomaden-Terminen sind mit Angabe des Datums sowie Name und Alter des Kindes erwünscht per E-Mail an stadtnomaden@asphalt-festival.de. Die Teilnahme an "Stadtnomaden" ist kostenlos. Clean City Wer putzt eigentlich Athen sauber für die Einwohner und die Touristen? Es sind meist Migranten, zeigt das Theaterstück "Clean City". Bitter: Rechtsradikale forderten vor kurzem, Athen von Einwanderern zu säubern. In "Clean City" stehen fünf echte Putzfrauen aus Athen auf der Bühne und erzählen von ihrem Alltag, vom Job, von der Familie und von ihren Träumen. Ein paar gesungene Schnulzen und einen Staubwedeltanz gibt es auch. Wann: Freitag und Samstag, 21. und 22. Juli, jeweils 19 Uhr bei einem Eintritt von 20 Euro in den Alten Farbwerken.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Asphalt Festival: Zehn Tage volles Kulturprogramm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.