| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Zeitgleich sieben Aufführungen im Postpost

Düsseldorf. Die Gruppe, die morgen Abend das Postpost bespielen möchte, nennt sich Hochmut, und hochmütig klingt auch, was sie in der Kulturstätte hinterm Hauptbahnhof vorhat. Die Gruppe, die Studenten der Robert-Schumann-Hochschule gegründet haben, möchte sieben Aufführungen aus vollkommen verschiedenen Genres zeigen - und zwar gleichzeitig. Eine Band wird spielen, ein Autor aus seinem Werk lesen, ein Koch wird live etwas zubereiten.

Außerdem haben sich Tänzer der Folkwang-Universität angekündigt, ein DJ legt auf, ein Vortrag wird gehalten und "Antigone", der antike Stoff, wird auch noch aufgeführt. Alle Vorstellungen werden über Mikrofone abgenommen und übers Mischpult zu einer einzigen, großen Komposition verwoben. Ob das Experiment gelingt, ist ab 20 Uhr zu erleben. Zugang zum Postpost: Kölner Straße 114 oder Erkrather Straße 33.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Zeitgleich sieben Aufführungen im Postpost


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.