| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Kunst, Kultur und Kulinarisches

Düsseldorf: Kunst, Kultur und Kulinarisches
Bei einem Trommelworkshop konnten die jungen Besucher an den Afrika-Tagen mitmachen. FOTO: Hansjürgen Bauer
Düsseldorf. Bei den zehnten Afrika-Tagen an der Uhlenbergstraße gab es ein abwechslungsreiches Programm. Von Maximilian Krone

"In Afrika wird nicht nur getrommelt" lautete eines der Bühnenprogramme bei den Afrika-Tagen, das bereits zum zehnten Mal am Wochenende im Freizeitpark an der Uhlenbergstraße stattfand. Der Titel sagte dabei das aus, was sicherlich eines der Ziele der Veranstaltung war - Vorurteile abbauen.

"Afrika ist mehr als das, was wir hier in Deutschland wahrnehmen", sagt Jutta Koch, eine der Besucher der Veranstaltung. In Deutschland würden die Menschen meist nur mit den negativen Seiten konfrontiert. "Dabei ist Afrika reich an Kultur", sagt die 45-Jährige, die Afrika schon einige Male besucht hat.

Besonders von Kunst, Kultur und traditionellen Speisen konnten sich die Besucher am Wochenende ein eigenes Bild machen. Wer das Gelände betrat tauchte vollends in die Welt des Kontinents ein.

Auf Bänken und einer großen Wiese lauschten viele Besucher, besonders Kinder, den Geschichten Tony Thompsons rund um die Märchenwelt Afrikas.

Nicht fehlen durften dabei natürlich Löwe, Elefant und Co.. Unweit entfernt wurden afrikanische Speisen und traditionelles Kunsthandwerk angeboten.

Gut besucht war auch der Kaffee- und Tee-Stand, der Fair-Trade-Waren aus Kenia zum Kauf anbot.

Das Fest wurde in diesem Jahr zum zehnten Mal ausgerichtet. Bereits im Vorfeld fanden viele Aktionen, etwa eine Ausstellung in der Universität statt. Organisiert werden die Afrika-Tage vom Verein "Enje for Afrika", der ebenfalls mit einem Stand vor Ort war.

Neben dem kulturellen Austausch fördert der Verein Kunst, Kultur und Bildung und veranstaltet Workshops zur Verstärkung von Toleranz, Selbstbewusstsein sowie Sprach- und Kommunikationskultur. Seit 2008 setzen sich seine Mitglieder für den kulturellen Austausch ein. Getrommelt wurde dann übrigens doch noch - Bei einem Workshop.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Kunst, Kultur und Kulinarisches


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.