| 18.06 Uhr

Verbotene Fahnen
Kurden-Demonstration in Düsseldorf vorzeitig beendet

Kurden demonstrieren in Düsseldorf - Polizei schreitet ein
Kurden demonstrieren in Düsseldorf - Polizei schreitet ein FOTO: Bretz, Andreas
Düsseldorf. Tausende Kurden wollten am Samstag durch die Düsseldorfer Innenstadt ziehen, um für die Freilassung des PKK-Führers Öcalan zu demonstrieren. Doch weil viele trotz Verbots Fahnen mit dem Gesicht Öcalans zeigten, griff die Polizei ein. In unserem Protokoll des Tages können Sie alle relevanten Vorkommnisse nachlesen. Von Marc Ingel, Olivia Konieczny, Laura Sandgathe und Andreas Bretz (Fotos)

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

  • 11/4/17 5:09 PM
    Es gibt noch unterschiedliche Angaben über das Vorgehen der Polizei: Ein Sprecher der Demonstranten sagte, der Zug sei von der Polizei umstellt worden. Ein Polizeisprecher betonte dagegen, dass alle Teilnehmer jederzeit die Demonstration hätten verlassen können, sobald ihre Öcalan-Fahnen eingerollt gewesen seien. Die Polizei hat ihre Zahlen korrigiert: Fünf Demonstranten wurden in Gewahrsam genommen und bei mehreren weiteren die Personalien festgestellt.

    Damit beenden wir unsere Live-Berichterstattung aus der Düsseldorfer Innenstadt und bedanken uns für Ihr Interesse
  • 11/4/17 4:35 PM
    In den vergangenen zwei Stunden ist es weitgehend friedlich geblieben. Die Bilanz der Großdemo: Sechs Polizisten wurden leicht verletzt, zwei weitere schwer. Auch drei Demonstranten erlitten leichte Verletzungen. Sieben Menschen nahm die Polizei in Gewahrsam.
  • 11/4/17 4:27 PM
    Die Polizei teilt nun auch offiziell mit, dass die Demonstration zu Ende ist. Die Versammlungsleiterin habe sie beendet, bestätigte uns eine Polizeisprecherin.
  • 11/4/17 4:11 PM
    Die Polizei teilt mit, dass Busse vorfahren, die die Demonstranten nach Hause bringen sollen. Ein offizielles Ende der Demonstration will sie aber nicht bestätigen.
  • 11/4/17 4:05 PM
    Jetzt entspannt sich die Lage in der Düsseldorfer Innenstadt offenbar: Unserem Reporter zufolge hatte die Polizei die Demonstranten dazu aufgefordert, die Kundgebung bis 17 Uhr zu beenden. Nach einem Pfeifkonzert habe die Menge begonnen, sich allmählich aufzulösen.
  • 11/4/17 3:42 PM
    Neben den Polizisten liegen die Stangen von Fahnen auf den Boden, die die Demonstranten abgelegt haben oder die ihnen abgenommen wurden.
  • 11/4/17 3:40 PM
    Ursprünglich sollte die Demo mit einer zentralen Kundgebung auf den Rheinwiesen enden. Ob die noch stattfinden wird, ist unklar. Die Polizei lässt wissen: Solange strafbare Handlungen wie das Zeigen von Öcalan-Abbildungen begangenen würden, sei es nicht möglich, den Zug weiterzulassen.
  • 11/4/17 3:21 PM
    Die Lage entspannt sich aber nicht: Rund 50 Meter weiter geht dasselbe Spiel von vorne los. Die PKK-Anhänger schwenken wieder ihre Fahnen und rufen "Öcalan, Öcalan!". Die Polizei hat sich erneut zu einer Sperre positioniert. Sie will den Demonstrationszug mit den verbotenen Symbolen nicht weiterziehen lassen.
  • 11/4/17 2:52 PM
    Jetzt kommt offenbar Bewegung in die Situation: Laut unserem Reporter bewegen sich einige der Demonstranten von der Polizeisperre weg.
  • 11/4/17 2:49 PM
    Der Polizeisprecherin zufolge wurden fünf Menschen in Gewahrsam genommen, zudem wurden die Personalien von etlichen Demonstrationsteilnehmern überprüft.
  • 11/4/17 2:46 PM
    Über Lautsprecher ist eine Frauenstimme zu hören. Sie ruft: "Sie werden unserer Stimme nicht zum Ersticken bringen. Es lebe Öcalan".
  • 11/4/17 2:45 PM
    Laut Polizeiangaben wurden vier Polizeibeamte leicht verletzt. Alle seien jedoch weiter einsatzfähig.
  • 11/4/17 2:44 PM
    "Das ist eine absolute Patt-Situation", berichtet unser Reporter Marc Ingel. Die Demonstranten skandieren weiter Parolen und halten ihre Öcalan-Fahnen in die Höhe. "Die Polizei wirkt inzwischen fast gelangweilt."
  • 11/4/17 2:38 PM
    Ein Polizeihubschrauber kreist über der Düsseldorfer Innenstadt. Ansonsten herrscht weiter Stillstand bei der unterbrochenen Kurden-Großdemo: Polizei und Demonstranten stehen sich gegenüber, die PKK-Anhänger schwenken weiter ihre Fahnen.
  • 11/4/17 2:18 PM
    Statement eines Sprechers des NRW-Innenministeriums: "Die drei Großeinsätze neben dem normalen Tagesgeschäft sind eine Herausforderung für die Polizei in NRW. Wir haben alle verfügbaren Polizisten aktiviert."
powered by Tickaroo
(arc/lsa/oko)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kurden-Demo in Düsseldorf vorzeitig beendet - Live-Blog


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.