| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Lachen vor der Sommerpause

Veranstaltungs-Tipps: Lachen vor der Sommerpause
Das Finale des "Comedy Derbys" geht am Sonntag im Zakk über die Bühne. FOTO: Raguzin
Düsseldorf. Am ersten Wochenende der Sommerferien zeigen zahlreiche Comedians in Düsseldorf ihre Programme. Zweimal stehen junge Talente auf der Comedy-Bühne.

Night Wash Live gilt als eine der bedeutendsten Shows für Stand-Up-Comedy in Deutschland. Zur Philosophie zählt die Entdeckung und Förderung junger Talente, weshalb Night Wash als das Sprungbrett für neue Gesichter in Deutschland gilt. Dabei stehen jedes Mal fünf andere Comedians auf der Bühne und spielen um die Gunst des Publikums. Im Savoy Theater ist heute der Kabarettist und Buchautor David Werker der Gastgeber und Moderator des Abends. Unter anderem wird er "Das Lumpenpack" und Newcomer Kristian Kokol begrüßen.

"Das Böse ist verdammt gut drauf" ist der Titel des politischen Kabarett-Programms von Thilo Seibel. Der Künstler will herausfinden, wo das Böse lauert. Dabei stellt er fest, dass sich das Böse weiterentwickelt hat. Es hat auf einer Business-School studiert, umgibt sich mit Juristen und Beratern und arbeitet mit effektiven kleinen Grausamkeiten: Agrarsubventionen, Drittstaatenregelung, Rüstungsexporten und Festen der Volksmusik. Thilo Seibel zerrt das Böse ans Licht, peitscht mit Pointen darauf ein und liefert das Böse dem Publikum aus. Mitzuerleben ist sein Programm heute im Theateratelier Takelgarn.

"Dat Rosi" hat die Schnauze voll und brennt durch. FOTO: Hertgen

"Dat Rosi brennt durch" ist der Name von Sabine Wiegands drittem Soloprogramm, das heute im Kurhaus zu sehen ist. Darin gibt sie erneut die sympathische Ruhrpottproletin "dat Rosi". Diese hat diesmal aber auch ein Päcksken zu tragen: Ehemann Manfred hat Burn out, dabei ist ihm vorher gar kein Licht aufgegangen. Die Blagen haben sich an der Börse verspekuliert, in der Arge hat sie Hausverbot und der Vermieter setzt ihr die Pistole auf die Brust. Sie hat die Schnauze voll. Dat Rosi macht ihre ganz eigene Nebenkostenabrechnung, kehrt dem deutschen Jammertal den Rücken - und ist dann mal weg.

"Lott jonn!" oder "Als das Würstchen Huppsi machte..." hat Manes Meckenstock sein Programm genannt, in dem er sich intensiv mit unserer Sprache beschäftigt. Denn diese hat ihre Deutlichkeit verloren. Das Arbeitsamt firmiert mittlerweile als Jobcenter, das Altenheim verkauft sich als Seniorenresidenz, und ein Puff ist heute eine Wellness-Oase. Der Kollege ist nicht hässlich, sondern kosmetisch bedürftig. Warum nicht das Kind beim Namen nennen? Mit rheinischer Respektlosigkeit seziert Meckenstock die tagtäglichen Veränderungen. Der wort-witzige Abend wird heute im Ruderclub Germania gezeigt.

Comedy Derby ist ein Wettbewerb, bei dem ganze Mannschaften und nicht einzelne Komiker gegeneinander antreten. Beurteilt werden unter anderem der Witz und die Schlagfertigkeit der Künstler. Das Finale wird nun am Sonntag im Kulturzentrum Zakk ausgetragen. Drei Teams treten dann gegeneinander an und müssen vor allen Dinge zeigen, wie schnell und lustig sie vorgegebene Aufgaben umsetzen können. Julia Brabeck

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Lachen vor der Sommerpause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.