| 19.28 Uhr

Düsseldorfer Flughafen
Lange Schlangen bei Kontrolle zum Ferienauftakt

Düsseldorfer Flughafen: Lange Schlangen bei Kontrolle zum Ferienauftakt
Zum Auftakt der Ferien bildeten sich im Düsseldorfer Flughafen lange Schlangen. FOTO: privat
Düsseldorf. Am Düsseldorfer Flughafen haben sich zum Ferienstart am Wochenende zum Teil lange Warteschlangen vor den Personenkontrollen am Flugsteig A gebildet. Nach Angaben des Sicherheitsunternehmen Kötter sind die Kontrollen jedoch reibungslos verlaufen. Von Christian Schwerdtfeger

Betroffen waren die Stoßzeiten am frühen Morgen. Das belegen Fotos und Videoaufnahmen wartender Fluggäste. "Als ich am Morgen um 5 Uhr auf der Arbeit angekommen bin, war es schon extrem voll", bestätigte ein Mitarbeiter der Security-Firma Kötter unserer Redaktion. "Die Passagiere standen überall im Terminal rum und warteten."

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi führt das auf das fehlende Securitykräfte an den Kontrollschleusen zurück. "Unsere Befürchtungen sind jetzt leider eingetroffen", sagte Verdi-Sekretär Özay Tarim. "Die Passagiere werden zu den Stoßzeiten jetzt im Akkord abgefertigt. Und das geht auf Kosten der Sicherheit und der Gesundheit der Mitarbeiter", so Tarim.

Das Sicherheitsunternehmen Kötter erklärte hingegen, dass die Sicherheitskontrollen reibungslos verlaufen seien. Lange Warteschlangen oder Chaos an den Kontrollstellen habe es nicht gegeben, sagte Peter Lange, Geschäftsführender Direktor von Kötter Aviation Security. Seinen Angaben zufolge seien allein am Freitag und Samstag rund 180.000 Passagiere abgefertigt worden.

Auch aus Sicht des Flughafens ist das Wochenende sehr gut und ohne größere Verzögerungen verlaufen. "Alle Beteiligten haben einen sehr guten Job gemacht", sagte Flughafensprecher Thomas Kötter. Und weiter: "Es stimmt, dass es vereinzelt und kurzfristig zu etwas längeren Wartezeiten in den Spitzenstunden kam. Dies ist aber auch nicht verwunderlich bei 2000 Flugbewegungen und über einer Viertelmillionen Fluggästen an drei Tagen."

Unserer Redaktion liegt indes ein interner Einsatzaufruf des Sicherheitsunternehmens vor, der an die Security-Mitarbeiter des Airport Köln/Bonn gerichtet ist. "In der Zeit vom 27. Juli bis zum 31. Juli braucht der Flughafen Düsseldorf personelle Unterstützung aus Köln", heißt es darin.

Aus diesem Grund suche man freiwillige Mitarbeiter, die an ihren freien Tagen in Düsseldorf aushelfen könnten. "Das belegt doch eindeutig, dass in Düsseldorf Kräfte fehlen", sagt Verdi-Sekretär Tarim.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer Flughafen: Lange Schlangen bei Kontrolle zum Ferienauftakt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.