| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Laserexperiment über Düsseldorf

Maus-Moderator experimentiert mit Kita-Kindern
Düsseldorf. Am Montagabend wird ab 18 Uhr über der Düsseldorfer Innenstadt immer wieder ein großer, grüner Laserstrahl erstrahlen. Der Grund ist, dass die Redaktion des Fernseh-Wissensmagazins "Quarks & Caspers" gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe der Universität Düsseldorf Experimente zur Lichtgeschwindigkeit durchführt.

Sie wollen beispielsweise herausfinden, wie Lichtgeschwindigkeit gemessen werden kann.

Geklärt wird auch die Frage, ob das Licht eines Autoscheinwerfers tatsächlich zehn Millionen Mal schneller als das Auto selbst ist, wenn von einer Fahrtgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern ausgegangen wird. Dann bräuchte das Scheinwerferlicht nämlich von Düsseldorf nach Köln weniger als eine tausendstel Sekunde, das Auto samt Fahrer - je nach Staulage und Tageszeit - aber mindestens 30 Minuten.

Der für die Versuche benötigte Laserstrahl ist 40 Meter über dem Boden zu sehen. Sein Licht ist grün und so stark wie etwa 10.000 Laserpointer. Es scheint vom Schadowplatz über die Kö bis hin zur Bolkerstraße - und wieder zurück. Bis ca. 21 Uhr wird das Lichtspektakel am Himmel zu sehen sein.

Die Ergebnisse der Experimente werden am Dienstag, 23. Februar, um 21 Uhr im WDR von Moderator Ralph Caspers auf gewohnt unterhaltsame Weise präsentiert.

(brab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Laserexperiment über Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.