| 00.00 Uhr

Düsseldorf
"Leben ohne Qualm" stellt Mitmach-Parcours vor

Düsseldorf. Zum neuen Schuljahr hat die Landesinitiative "Leben ohne Qualm" in der Georg-Schulhoff-Realschule in Vennhausen den neuen "Mitmach-Parcours" zur Tabakprävention vorgestellt. Der Parcours ist ein Angebot an Schulen, verschiedene Facetten des Themas (Nicht)Rauchen unterhaltsam aufzugreifen. Gesundheitsministerin Barbara Steffens und Schulministerin Sylvia Löhrmann hatten den Parcours vor wenigen Tagen eröffnet. Von Jörg Janssen

Seit 2002 informiert die Landesinitiative "Leben ohne Qualm" gemeinsam mit rund 100 Fachkräften für Suchtprävention in Städten und Kreisen zum Thema "Rauchen". Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen Stärke und Selbstbewusstsein zu vermitteln, damit sie erst gar nicht anfangen, zu rauchen. Der nun präsentierte "Mitmach-Parcours" zur Tabakprävention ist ein solches Angebot. "Er zeigt, dass die Beschäftigung mit dem Thema Rauchen durchaus unterhaltsam sein kann", sagt Doris Heckmann-Jones von der Düsseldorfer Drogenhilfe.

Mit Klemmbrett, Stift und Stoppuhr durchlaufen die Schüler in kleinen Gruppen den Parcours. Teamarbeit, Schnelligkeit und Fingerspitzengefühl sind gefragt, denn an den sechs Stationen gilt es, zu experimentieren und Aufgaben zu lösen. Dabei erfahren die Jungen und Mädchen Interessantes über sich und die Vorteile des Nichtrauchens.

Der Mitmach-Parcours, der überarbeitet und auf den neuesten technischen Stand gebracht wurde, ist seit zehn Jahren im Einsatz und erreicht jährlich rund 4000 Schüler. 2015 hatte eine Befragung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ergeben, dass eine deutliche Mehrheit (77,3 Prozent) der zwölf- bis 17-jährigen Jugendlichen, die in Deutschland leben, noch nie geraucht hat. Nur 9,6 Prozent wurden als "Raucher" eingestuft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: "Leben ohne Qualm" stellt Mitmach-Parcours vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.