| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Lehne und Volkenrath gewinnen Wahlduelle

Düsseldorf: Lehne und Volkenrath gewinnen Wahlduelle
Thomas Jarzombek und Sylvia Pantel wollen im nächsten Jahr wieder für die CDU in den Bundestag einziehen. FOTO: Endermann Andreas
Düsseldorf. Nach Grünen und FDP haben am Mittwochabend auch die beiden größten Parteien bestimmt, wer für sie bei der Landtagswahl im Mai 2017 kandidieren soll. Die Delegierten von CDU und SPD mussten bei drei Kampfkandidaturen entscheiden. 

Bei den Christdemokraten traten die Ratsherren Olaf Lehne und Andreas Paul Stieber erneut gegeneinander an. Die Vorentscheidung im Wahlkreis 40 im Düsseldorfer Norden hatte Stieber gewonnen, beim Parteitag hingegen setzte sich Lehne mit 56 Prozent durch. Er tritt somit gegen Markus Herbert Weske von der SPD an, der mit 88 Prozent bestätigt wurde. Gegen Angela Erwin, die im Wahlkreis 42 (Oberbilk bis ins Linksrheinische) ein klares Votum erhalten hatte, kandidierte erneut Berit Zalbertus. Sie unterlag erwartungsgemäß, Erwin erhielt 76 Prozent der Stimmen und trifft im Wahlkampf auf Marion Warden von der SPD, die mit 94 Prozent als Landtagskandidatin bestätigt wurde. Bei der SPD traten nur im Wahlkreis 41 im Düsseldorfer Osten zwei Kandidaten an: Martin Volkenrath setzte sich dort mit 62 Prozent gegen Sebastian Wuwer durch. Er tritt gegen Marco Schmitz von der CDU an, der 80 Prozent erhielt.

Die Landtagskandidaten der SPD (von links): Markus Weske, Walburga Benninghaus, Marion Warden und Martin Volkenrath FOTO: Andreas Endermann

Die Christdemokraten ziehen darüber hinaus mit Peter Preuß, der seit 2005 im Landtag sitzt (WK 43, Düsseldorf-Süd) und 77 Prozent der Stimmen erhielt, in den Kampf um die Direktmandate; er tritt gegen Walburga Benninghaus an, die mit 90 Prozent bestätigt wurde.

Die SPD geht mit Bonus und Ballast in den Wahlkampf. Sie wird das Ergebnis der vorherigen Wahl nicht übertreffen können, weil sie damals alle vier Kreise gewann. Andererseits treten drei Kandidaten an, die sich als Landtagsabgeordnete profilieren konnten. Weske ist zuständig für Finanzen und Sport. Warden hat sich für Lärmschutz und in der Sozialpolitik engagiert, Benninghaus als Expertin für Kitas und Flüchtlinge. Der Neue im Bunde ist auch gut bekannt: Volkenrath ist Vorsitzender des Verkehrsausschusses und seit 17 Jahren im Stadtrat.

Die Landtagskandidaten der CDU (von links): Peter Preuß, Olaf Lehne, Angela Erwin und Marco Schmitz FOTO: Endermann Andreas

Die CDU nominierte auch schon ihre Kandidaten für die Bundestagswahl. Die Abgeordneten Thomas Jarzombek, der auch Düsseldorfer Parteichef ist, und Sylvia Pantel wurden mit 79 beziehungsweise 68 Prozent nominiert. Beide hatten keine Gegenkandidaten und erhielten ungewöhnlich viele Nein-Stimmen. Pantel wird vorgeworfen, Berit Zalbertus motiviert zu haben, erneut gegen Angela Erwin anzutreten, und damit Unfrieden gestiftet zu haben.

(arl/dr/hdf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Lehne und Volkenrath gewinnen Wahlduelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.