| 00.00 Uhr

Kommen Und Gehen
Leidenschaft für badische Weine

Düsseldorf. Am Fürstenplatz bietet die Weinbar Feinstil edle Tropfen aus dem sonnigen Süden des Landes.

Friedrichstadt (lod) Wer badische Weine zu schätzen weiß, findet in der Weinbar Feinstil nun eine große Auswahl. Nina Watzenberg und Uwe Breitfeld haben vor kurzem diesen Weinhandel eröffnet und konzentrieren sich auf die Produkte aus dem sonnigen Baden. Nina Watzenberg und Uwe Breitfeld sind so genannte Quereinsteiger in der Wein-Branche. Sie war bisher im Wirtschaftsbereich tätig, er arbeitete lange als Maschinenbauer. Stressige Jobs waren das, sagt Nina Watzenberg. "Im letzten Abschnitt unseres Berufslebens machen wir deshalb nun unsere große Wein-Leidenschaft zum Beruf." Für die Vorbereitung haben sie bei einigen Winzern gearbeitet - im Badischen selbstverständlich. Sie erfuhren am eigenen Leib, wie mühevoll die Weinlese per Hand ist, und wie aus welchen Trauben die guten Tropfen werden. "Wir wollten ja schließlich wissen, wovon wir sprechen", sagt Nina Watzenberg.

Bevor die Vinothek Feinstil eröffnete, bauten die Inhaber das Lokal an der Kirchfeldstraße aufwendig um. Wo früher ein italienisches Restaurant war, stehen nun hohe Regale mit vielen Weinflaschen sowie einige Tische. "Fünf Monaten haben wir uns für den Umbau Zeit genommen. Wir wollten, dass zur Eröffnung alles perfekt fertig ist. Das Gesamtbild muss stimmen." Hilfe holte sich Nina Watzenberg dazu von ihrem Vater, einem Architekten.

Der Aufwand hat sich gelohnt. Die Vinothek Feinstil ist eine gute Mischung aus Weinhandel und Gastronomie. Denn zum Verkauf der Flaschen kommt noch ein kulinarisches Angebot mit Speisen, die zum Wein passen. Auf der kleinen Karte stehen mehrere Flammkuchen sowie Schinken und Käseplatten.

Zu den gehandelten Weinen gehören beispielsweise Weißweine wie Riesling, Müller-Thurgau, Weißer Burgunder, Grauer Burgunder, Traminer und Sauvignon Blanc. Im Rotweinregal lagern Spätburgunder Rotwein, Cabernet Dorsa, Merlot und Lagrein. "Baden ist das einzige deutsche Weinbaugebiet, das zur Weinbauzone B der Europäischen Union gehört", sagt Nina Watzenberg. Wegen der intensiven Sonneneinstrahlung dort hätten die Trauben einen besonders hohen Alkoholwert, so dass der Wein von besserer Qualität sei. Außerdem, so fügt Nina Watzenberg hinzu, werden die badischen Trauben handverlesen, also ohne Zuhilfenahme von großen Maschinen. "Die Handarbeit gewährleiste so eine gleichbleibend hohe Qualität", sagt die Weinhändlerin.

Vinothek Weinstil, Kirchfeldstraße 120, dienstags bis samstags, 14 bis 22 Uhr, Telefon 26172610, www.feinstil-duesseldorf.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommen Und Gehen: Leidenschaft für badische Weine


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.