| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Leseförderpreis an Paul-Klee-Schule

Düsseldorf. Vielzahl von Projekten vermittelt den Umgang mit Büchern und Geschichten.

Pawel mag vor allem Detektivgeschichten, Basiru liebt Abenteuerbücher und Jakob gefallen Fantasybücher am Besten. Aber auch Fußball- oder Pferdegeschichten und humorvolle Geschichten stehen ganz hoch im Kurs bei den Jungen und Mädchen der 4a der Paul-Klee-Schule. Die Liebe zu Geschichten und Büchern wird in der katholischen Grundschule mit zahlreichen Aktionen gehegt und gepflegt - dafür erhielt sie nun den Leseförderpreis 2017 sowie ein Preisgeld von 1000 Euro.

Schulleiterin Christine Kirschbaum nahm den Preis zusammen mit Schülern der vierten Klasse stolz entgegen. Für sie sei die Auszeichnung vor allem eine Bestätigung der Arbeit, die die Paul-Klee-Schule leistet und eine Motivation genau dort weiterhin anzusetzen, so Kirschbaum. Für die Auszeichnung bedankten sich die Kinder mit einem kleinen Trommelkonzert und Auszügen aus dem Schulmusical.

Die Laudatio zur Preisverleihung hielt Patrice Daras, Vorsitzender des Bücherbummels. Für ihn war es eine besondere Ehre, gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Geisel, den Preis an die Grundschule vergeben zu dürfen, die er selbst als Kind besuchte. Unter den Bewerbern tat sich die Paul-Klee-Schule ganz besonders durch die Vielzahl an qualitativen Lese-Aktionen hervor. Die Liste ist lang und beinhaltet unter anderem eine Schulbücherei und altersgerechte Lesekisten in jeder Klasse. Außerdem gibt es Lesezeiten in den Pausen, Lesenächte, Zeitungsprojekte und eine Kooperation mit dem Verein Lesementoren. Für die Schüler ist Lesen aber nicht nur eine Schulaufgabe. Neben Computerspielen und Sportequipment stehen bei vielen auch Bücher auf den Wunschlisten zum Geburtstag oder zu Weihnachten. Wenn sie ein Buch fertig gelesen haben, schreiben sie kurze Steckbriefe, um auch ihre Mitschüler auf das Gelesene neugierig zu machen. So motivieren sie sich gegenseitig zum Lesen und es herrscht immer ein reger Austausch.

Kreativität und Fantasie spielen auch eine große Rolle, wenn es um eigene Geschichten und Bücher geht. Die Kinder haben bereits ein Kochbuch zusammengestellt und eine selbstgestaltete Version des Bilderbuchs "Der Mondfisch in der Waschanlage".

(stt)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Leseförderpreis an Paul-Klee-Schule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.