| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Lesewettstreit für Kinder zum Welttag des Buches

Düsseldorf. Im Jungen Schauspielhaus traten sechs Schulklassen gegeneinander und gegen Autorin Gina Mayer an. Von Alessa Brings

Die Schüler des Heinrich-Heine-Gymnasiums haben allen Grund zum Jubeln. Durch ihre souveräne und textsichere Vorleserin Julia haben sie beim Lesewettstreit den Hauptpreis gewonnen: Schriftstellerin Gina Mayer wird zu ihnen in die Schule kommen und aus ihren Büchern vorlesen.

Sechs Klassen aus verschiedenen Schulen haben beim Lesewettstreit im jungen Schauspielhaus ihre Lieblingsbücher vorgestellt und daraus vorgelesen. Es gab strenge Regeln: vier Minuten Zeit hatte jeder Vorleser. Sobald der große Gong am Ende der Zeit erklang, musste das Buch sofort zugeschlagen werden.

Diesjähriger Promi-Gast war Gina Mayer. Die 52-jährige ist Roman- und Jugendbuchautorin und trotz ihrer Erfahrung etwas aufgeregt. "Das hier ist keine normale Lesung", sagte sie und schaute auf die Kinder, die sich im Foyer auf ihren kleinen Auftritt vorbereiteten. Natürlich wolle sie sich aber größte Mühe geben, um den Ansprüchen der Kinder gerecht zu werden, fügte die Autorin augenzwinkernd hinzu.

Große Mühe gaben sich auch die jungen Vorleser. Bevor ein ausgewähltes Mitglied der Klasse aus dem Buch vorlas, stellten Klassenkameraden die Handlung des Werkes kurz, aber kreativ vor. Die 5. Klasse des Marie-Curie-Gymnasiums setzte sogar ein Kapitel des Buches "Geheimversteck Schlossturm" szenisch um.

Keine der Klassen ging an diesem Nachmittag leer aus. Neben dem Hauptpreis wurden Büchergutscheine im Wert von 100 Euro und zwei Einladungen zu offenen Proben ins Schauspielhaus vergeben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Lesewettstreit für Kinder zum Welttag des Buches


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.