| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Lichterkette setzt Zimmer in Tagepflegestelle in Brand

Düsseldorf. Das Spielzimmer einer Kindertagespflegestelle in Bilk ist gestern Nachmittag durch ein Feuer zerstört worden. Die Tageseltern hatten die Kinder unmittelbar nach Ausbruch des Brandes aus der Wohnung und im zweiten Stockwerk des Hauses an der Germaniastraße in Sicherheit gebracht.

Mindestens vier Kinder waren in der Betreuungsstelle, die in der Wohnung betrieben wird - alle kamen mit dem Schrecken davon. "Das ist dem umsichtigen und schnellen Handeln der Tageseltern zu verdanken", lobte der Einsatzleiter der Feuerwehr. Sechs Minuten nach dem Notruf der Familie war er mit den ersten Lösch- und Rettungskräften am Brandort gewesen - da standen mehrere Betreuer und die Kinder bereits draußen, und die Eltern waren schon informiert und auf dem Weg, um ihre Kinder abzuholen.

Die Löschzüge, die von den Wachen in Friedrichstadt und Flingern angerückt war, konnte, weil sicher war, dass in der Brandwohnung niemand mehr in Gefahr war, sofort mit dem Löschangriff beginnen und die Flammen dadurch so schnell unter Kontrolle bringen, dass sie nicht auf weitere Räume der Wohnung übergreifen konnten. Nachdem das Feuer aus war, setzten die Feuerwehrleute Hochleistungslüfter ein, um den giftigen Brandrauch aus den Räumen zu blasen.

Nach der ersten Brandschau gehen die Experten davon aus, dass ein Defekt in einer elektrischen Lichterkette das Feuer verursacht hat. Den Schaden, der dabei entstand, bezifferte der Einsatzleiter auf rund 10.000 Euro.

(sg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Lichterkette setzt Zimmer in Tagepflegestelle in Brand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.