| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
Lokalderby: Die SG siegt beim TSV

Düsseldorf-Süd: Lokalderby: Die SG siegt beim TSV
Necato Ergül von der SG Benrath-Hassels (r.) setzt Moritz Kümpel (Urdenbach) unter Druck. FOTO: Günter von Ameln
Düsseldorf-Süd. Die SG Benrath-Hassels wurde in der Kreisliga A ihrer Favoritenrolle beim TSV gerecht. Beim Sieg des SV Oberbilk in Wersten fielen vier der fünf Treffer im Minutentakt. Von Franz Korfmacher

Mit 4:0 (0:2) gewann die SG Benrath-Hassels beim Lokalrivalen TSV Urdenbach. Die Urdenbacher gerieten früh durch einen Treffer von Kingslay Onomah Annointing mit 0:1 in Rückstand (4.). Robin Bormann scheiterte mit einem Freistoß am glänzend reagierenden SG-Torwart Thorsten Pyka. Dies blieb die einzige Gelegenheit der Hausherren vor der Pause.

Sascha Hofrath markierte das 2:0 für die Gäste (33.). Auch nach dem Wechsel bestimmte die SG das Geschehen. Die Urdenbacher hatten einen weiteren Stürmer eingewechselt, doch dies machte sich nicht bemerkbar. Kingslay Onomah Annointing gelang das 3:0 (53.). Kurz darauf erzielte Sascha Hofrath das 4:0 (73.). "Es war eine faire Begegnung, die der gute Referee problemlos über die Bühne brachte. Wir haben von Beginn an eine souveräne Leistung gezeigt", sagte SG-Trainer René Merken.

Die Gastgeber mussten auf acht Akteure verzichten. "Das Team hat sich aber anständig verkauft. Den beiden ersten Treffern der Gäste gingen dabei individuelle Fehler unserer Spieler voraus. Der Sieg der SG ist verdient", merkt Co-Trainer Volker Uhlig an, der TSV-Coach Frank Lippold, der sich im Urlaub befindet, vertrat.

SV Wersten 04 - SV Oberbilk 0:5 (0:5). Vor der Partie hatte 04-Trainer Alfred Glubisz seine Elf drauf eingeschworen, sich im Zweikampfverhalten zu steigern. Die Abwehr sollte konsequent zur Sache gehen. "Aber davon war in der ersten Hälfte nichts zu sehen. Ich bin es leid, immer das Gleiche zu predigen, wenn es nicht angenommen wird", erklärt er.

Bereits nach einer halben Stunde war die Begegnung zu Gunsten der Oberbilker gelaufen. Sie nutzten die Abwehrfehler der Gastgeber konsequent aus und führten mit 0:5 (7., 18., 23., 27., 29.). Für die Werstener ist nach dieser herben Niederlage der Blick in der Tabelle nach unten gerichtet. Die Elf belegt aktuell den zehnten Platz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: Lokalderby: Die SG siegt beim TSV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.