| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Luxus-Waren im Wert von 100.000 Euro geschmuggelt

Düsseldorf: Luxus-Waren im Wert von 100.000 Euro geschmuggelt
Der Gepäck-Inhalt gleicht der Auslage einer Luxus-Boutique. FOTO: Zoll
Düsseldorf. Handtaschen und Schmuck für fast 100.000 Euro hat der Zoll am Flughafen bei einer 34-Jährigen sichergestellt, die aus der Schweiz angereist war. Die Reisende wollte den Zollbereich durch den Ausgang für anmeldefreie Waren verlassen, wurde aber kontrolliert.

Die Zöllner fanden zunächst ein Schmuckstück, von dem die Frau behauptete, sie habe es schon vor einem Jahr in Berlin gekauft - dann fand sich aber auch der Kassenzettel über 18.000 Euro aus der Schweiz. Die nun misstrauischen Zöllner suchten weiter und entdeckten unter anderem, dass auch die Handtasche der Frau noch neu war - nach ihren Angaben eine Fälschung aus China. In einem Koffertrolley fanden die Zöllner weitere Luxusaccessoires und weitere Kassenzettel.

Die Frau erklärte, sie habe nicht gewusst, dass sie die gekauften Waren beim Zoll anmelden musste. Allerdings, so der Zoll, habe die 34-Jährige sehr wohl gewusst, wie sie die Rückerstattung der schweizerischen Mehrwertsteuer beantragen muss: Entsprechende Belege befanden sich ebenfalls im Trolley. Gegen die Frau wurde ein Verfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung eingeleitet. Der Steuerschaden liegt bei rund 21.000 Euro.

(nic)