| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Madzirov soll das Jüdische Gymnasium leiten

Düsseldorf. Düsseldorf bekommt ein Albert-Einstein-Gymnasium. Regierungsvizepräsident Roland Schlapka hat den Genehmigungsbescheid an Ruth Rubinstein, Michael Szentei-Heise und Jörg Lorenz von der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf übergeben. Das Jüdische Gymnasium startet nach den Sommerferien mit zwei fünften Klassen an der Theodorstraße, in vier Jahren soll der Umzug in den Neubau an der Borbecker Straße stattfinden. Von heute 40 soll die Schülerzahl auf bis zu 800 ansteigen. Michael Bock wird die Schule für zwei Jahre leiten, parallel soll sich sein Stellvertreter Pavle Madzirov für die Sekundarstufe 2 qualifizieren und dann das Direktorenamt übernehmen. Madzirov ist CDU-Ratsherr und sitzt unter anderem in den Ausschüssen für Schule, Kultur und Integration.
(ujr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Madzirov soll das Jüdische Gymnasium leiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.