| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Makler soll Strafe für Belästigung von Mieterin zahlen

Düsseldorf. Weil er gegenüber einer Mieterin zudringlich geworden sein soll, hat das Amtsgericht gegen einen Makler (76) eine Strafe von 4800 Euro verhängt. Die damals 18-Jährige hatte 2012 über den Makler eine Wohnung in Grafenberg erhalten. Als die junge Frau von Problemen mit den Vermietern berichtete, soll der Mann angeboten haben, ihr zu helfen. Zu einem Treffen in der Wohnung brachte er dann aber angeblich eine Kamera mit und soll etliche Fotos von ihr gemacht haben. Zudem zog er laut Anzeige ihr Top herunter und bat sie, sie möge ein durchsichtiges Oberteil anziehen. Beim Rausgehen habe der Makler gedroht, sie würde ihre Wohnung verlieren, wenn sie zur Polizei ginge. Die Anklage wertete die Vorfälle als Beleidigung und Nötigung. Es erging ein schriftlicher Strafbefehl.

(wuk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Makler soll Strafe für Belästigung von Mieterin zahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.